Archives

0 comment

Sprachen lernen durch Netflix,…

Wenn man an das Sprachen lernen während der Schulzeit denkt, kommen einem sofort Begriffe wie “Vokabeltest”, “Lektüre” und “Langeweile” in den Kopf. Häufig verliert man durch den teilweise trockenen Unterricht die Motivation, eine Sprache richtig zu erlernen. Aber wie schafft man es dann außerhalb des Unterrichts und , eine Sprache korrekt zu lernen? Motivation ist der Schlüssel Wenn man sich als Ziel gesetzt hat, eine neue Sprache zu lernen oder seine Sprachkenntnisse aufzubessern, dann ist niemand anders dafür verantwortlich als die Person selbst. Selbstdisziplin und Motivation sind hierbei das A und O. Aus diesem Grund ist es überaus wichtig, eine Lernart zu finden, die individuell zur eigenen Person passt und die Spaß macht. Es gibt verschiedene Arten der Lerntypen: Die Zuhörer, die Praktiker, die Diskutierer und die Betrachter. Mit der Methode des Serien und Filme schauens, kommen sowohl die Zuhörer, als auch die Betrachter vollends auf ihre Kosten. Aber auch für die anderen Lerntypen ist es sinnvoll, das Sprachenlernen durch digitale Medien zu probieren. Netflix & Learn Die modernen Unterhaltungsmedien bieten heutzutage grenzenlose Möglichkeiten, was auch das Erlernen einer Sprache betrifft. Habt ihr eine Lieblingsserie, die ihr schon in und auswendig kennt? Dann fangt diese Serie nochmal von Vorne an..

Read More
0 comment

Die 4 Lerntypen

Die 4 Lerntypen Schon im letzten Blogpost haben wir das Thema der verschiedenen Lerntypen angeschnitten. Diese Woche kommen wir genauer auf diese zu sprechen. Wie euch wahrscheinlich schon bekannt ist, existieren insgesamt vier verschiedene Lerntypen. Vorab soll allerdings schon gesagt sein, dass es nicht untypisch ist, wenn du dich in mehr als einem Lerntypen wiedererkennt. Die folgende Auflistung der Lerntypen soll euch dabei helfen, einfacher und besser lernen zu können und den Lernstoff individuell an deinen Typen anpassen zu können. Jeder Mensch hat seine ganz eigene Art für z.B. zu lernen, wir stellen euch hier vor, wie ihr euch die Lernerei leichter machen könnt.   Der auditive Lerntyp Ist dir schon mal aufgefallen, dass du dir Songtexte, Vorträge oder Podcasts besonders gut merken kannst? Dann gehörst du zu den auditiven Lernen dazu. Was hat das nun für dich zu bedeuten? Es kann sich als überaus praktisch erweisen, sich Lerninhalte durch das bloße Hören der Informationen zu merken. Die klassische Vorlesung in der Uni oder der Frontalunterricht in der Schule sollten also keine Probleme für dich darstellen. Der auditive Lerntipp: Mach dir deine Notizen zu dem Lernstoff und lies ihn dir laut vor. Dabei nimmst du deine Stimme mit deinem Handy..

Read More
0 comment

Was sind eigentlich Soft…

Bei Bewerbungen sind die sogenannten Soft Skills gefragter denn je und gar nicht mehr wegzudenken. Die Arbeitgeber suchen spezifisch nach einem geeigneten Bewerber mit den perfekten Soft Skills. Doch was steckt eigentlich hinter diesem Begriff und was genau ist damit gemeint?   Die Definition Die Soft Skills umfassen die und die Sozialkompetenz eines Bewerbers. Sie sind eine wichtige Voraussetzung bei mittlerweile jeder Bewerbung. Denn die Soft Skills können letztendlich ausschlaggebend bei der Entscheidung sein, ob sich der Arbeitgeber für oder gegen dich entscheidet. Das Gegenteil dieser Soft Skills bilden die Hard Skills. Diese umfassen die fachlichen Kompetenzen des Bewerbers, die beispielsweise während der Ausbildung oder in der Schulzeit erworben wurden. Um die beiden Begriffe etwas veranschaulichen zu können, solltet ihr euch ein klassisches Schulzeugnis vor Augen führen. Die unterrichteten Fächer wurden mit Zahlen von 1-6 benotet und bilden die Hard Skills. Neben den Noten wird aber immer auch die Sozialkompetenz in einem kleinen Text bewertet. Dies fällt unter den Begriff der Soft Skills. Ein Bewerber kann zum Beispiel ein noch so exzellenter Ingenieur sein, wenn er dennoch weder teamfähig noch belastbar ist, dann hat er keinen Mehrwert für das Unternehmen und dieses entscheidet sich eher für einen Bewerber mit ähnlichen,..

Read More
0 comment

Was deine Körpersprache über…

Deine verrät deinem Gegenüber mehr über dich, als du denkst. Die Haltung, Gesten sowie deine Mimik verraten deinem Gegenüber, ob du ehrlich, interessiert oder aufgeregt bist.  Wenn du verstehst, wie deine Körpersprache im Vorstellungsgespräch auf deinen Gegenüber wirkt, kann dies die Stimmung im Gespräch positiv beeinflussen. Durch ein gezieltes Einsetzen der Körpersprache im Vorstellungsgespräch, kannst du deinem Gegenüber einen offenen und engagierten Eindruck vermitteln. Es beginnt mit der Begrüßung Für den solltest du deine komplette Hand verwenden, da dies Selbstbewusstsein ausstrahlt. Achte auf einen kurzen und festen Händedruck, jedoch ohne deinem Gegenüber die Hand einzuquetschen. Wichtig ist dass du die Intimdistanz von 50cm nicht unterschreitest, da dies als unangenehm wahrgenommen wird. Der Halte Augenkontakt und blicke in ein Auge deines Gegenübers, denn ein häufiger Wechsel wirkt hektisch. Du solltest ungefähr alle 10 Sekunden deinen Blick abschweifen, damit du ein Anstarren vermeidest. Irr  jedoch mit deinen Augen nicht im Raum umher, da dies Unsicherheit signalisiert. Das Lächeln Ein Lächeln ist wichtig, da dies sehr sympathisch wirkt, jedoch solltest du darauf achten, dass dies nicht verkrampft oder eingefroren wirkt. Deine Körperhaltung während des Vorstellungsgespräches Setz dich entspannt und aufrecht hin. Eine verkrampfte Sitzhaltung fördert dein Stressempfinden, also wechsel zwischendurch mal deine Haltung...

Read More
0 comment

Soziale Versicherungen

Mit diesem Blogeintrag möchten wir Dich über gesetzlich vorgeschriebene, soziale Versicherungen, während Deiner , aufklären. Die gesetzlichen Versicherungen sind für Dich verpflichtend. Sprich, sie werden Dir direkt von Deinem Lohn (Brutto) abgezogen. Krankenversicherung Die gesetzliche Krankenversicherung ist eine Absicherung für Krankheiten und Schwangerschaft. Arbeitnehmer und Auszubildende sind Pflichtversichert, wenn sie monatlich mehr als 450 € Brutto verdienen. Menschen die Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld 2 beziehen sind auch versichert., die jünger als 31 sind, sind auch bis zum Abschluss des 14. Fachsemesters versichert. Familienmitglieder von Versicherten sind auch mitversichert. Kinder sind spätestens ab dem 25. Lebensjahr nicht mehr mitversichert. Menschen mit Behinderung bleiben jedoch unbegrenzt mitversichert. Wichtige Leistungen der Krankenversicherung sind zum Beispiel ärztliche/zahnärztliche Behandlung, Krankengeld, Behandlungen im Krankenhaus, Früherkennungen von Krankheiten, Versorgung von Arzneimitteln und Leistungen bei der Schwangerschaft. Arbeitnehmer und Arbeitgeber müssen durchschnittlich je 7,3 % des Bruttolohns bezahlen. Der Zusatzbeitrag liegt bei 1,1 Prozent. Wer Jährlich über 56.250 € verdient kann sich aussuchen, ob er weiter gesetzlich oder Privat versichert sein möchte. Selbstständige und Beamte können es auch selbst entscheiden. Bei der Privatversicherung richtet sich die Höhe der Prämie nach Alter, Geschlecht, individuellen Krankheitsrisiken und dem gewählten Umfang des Versicherungsschutzes, und nicht nach dem Gehalt wie bei der Pflichtversicherung...

Read More
0 comment

Einmal Zukunft ausprobieren, bitte!

Kopf zerbrechen, was man später einmal machen will. Woher soll man wissen, wie sich eine Ausbildung oder ein Studium anfühlt? Deshalb ermöglicht das soziale Unternehmen es Schüler*innen ihre Zukunft eine Woche lang kostenfrei auszuprobieren.   Begleite eine*n Azubi Mit dem Programm kannst du ganz einfach herausfinden, ob dir eine bestimmte Ausbildung Spaß macht. Nach einer kurzen Online-Bewerbung begleitest du eine*n Azubi 5 Tage lang durch ihren*seinen Ausbildungsalltag - im Unternehmen und in der Berufsschule. Dein*e Azubi ist die ganze Woche dein*e Ansprechpartner*in für alle Fragen. One Week Azubi organisiert also kein gewöhnliches Praktikum, sondern eine Experience.               Das Programm gibt es überall in Deutschland. Aktuell kannst du mehr als 30 verschiedene Ausbildungen ausprobieren. So kannst du zum Beispiel bei audibene in Mainz als Hightech und Handwerk kombinieren. Oder als beim SÜDKURIER GmbH Medienhaus in Konstanz IT-Systeme planen. Und wenn du eine Schnattertasche bist, kannst du zum Beispiel bei Vodafone in Bonn als Kunden beraten. .      Gelungener Reality-Check Bisherige Teilnehmende empfehlen das Programm weiter. „Ich hatte sofort das Gefühl, mit zu den Azubis zu gehören“, erzählt Piotr, der eine Experience als bei Berliner Glas gemacht hat. Und auch Nadine, die eine Woche..

Read More
0 comment

Studieren während der Schulzeit

Du bist sehr gut in der Schule, die Inhalte mit denen sich deine Mitschüler schwer tun sind für dich Kinderkram und du bist ständig gelangweilt und unterfordert? Dann wird es Zeit für eine neue Herausforderung, wie zum Beispiel den Schülerstudium. Das Schülerstudium ist für sehr begabte Schüler gedacht und ermöglicht es dir ab der 10. Klasse, noch vor dem Abitur ein Studium zu beginnen. Dafür brauchst du sehr gute Noten, sowie eine Erlaubnis der Schule und der Eltern, wenn du unter 18 bist. Du besuchst im Schülerstudium Seminare, Vorlesungen und Kurse mit anderen Studierenden, du darfst aber entscheiden, ob du Referate hältst, Prüfungen oder Hausarbeiten schreibst. Natürlich ist es stressig, die Schule und die Uni gleichzeitig zu besuchen, aber ein Schülerstudium kann für deine Zukunft viele Vorteil bieten, da du dir die erbrachten Leistungsnachweise anrechnen lassen kann, wenn du nach dem Abitur ein reguläres  Studium anfängst, dadurch sparst du viel Zeit und dein Vorlesungsplan im Semester des regulären Studiums ist nicht ganz so vollgestopft. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass du schon mal Kontakte für die Zukunft knüpfen kannst, wenn dein Studium startet kennst du schon einige deiner Professoren und Kommilitonen und kennst dich an der Uni aus.  Außerdem bietet dir..

Read More
0 comment

Mündliche Prüfungen, für viele…

Vielen Schülern graut es schon wenn sie nur an eine mündliche Prüfung denken. Aber was macht mündliche Prüfungen eigentlich bei so vielen zur Horrorvorstellung und wie meistert man sie trotzdem?   Sind mündliche Prüfungen für dich auch das Schlimmste was passieren kann? Dann versuchen wir dir mit diesem Blogbeitrag zu helfen, damit du besser mit der Ausnahmesituation zurecht kommst.   Die Hände sind feucht, das Oberteil schon durchgeschwitzt, ehe es losgeht, im Magen rumort es, du bist dir sicher, dass du dich gleich übergeben musst und der Kloß im Hals wird immer dicker. Dann geht es rein in den Prüfungsraum, mehrere Prüfer sitzen dort und starren dich an, spätesten jetzt, ist dein Kopf wie leer gefegt und du bist froh, wenn dir einfällt wie du eigentlich heißt. So oder so ähnlich dürfte es vielen gehen, noch bevor die Prüfung richtig begonnen hat. Nur warum ist das so? Viele sagen es liegt daran, dass man in mündlichen Prüfungen wenig Zeit hat, sich Antworten zu überlegen, dazu kommen Prüfer, die einen anstarren und die Angst vorm Blackout. Aber das sind nur Auswirkungen des eigentlichen Problems. Alles was bei einer mündlichen Prüfung schief laufen kann, lässt sich auf  zu wenig Erfahrung mit dieser..

Read More
0 comment

Schule vs. Ausbildung vs.…

In der Schulzeit heißen sie Klassenarbeiten oder Tests, in der Ausbildung sind es Zwischenprüfung und Abschlussprüfung, im Studium Klausuren und die Bachelor- oder Masterarbeit. Während deiner Ausbildung begegnen dir ständig Prüfungen in unterschiedlichen Formen, nicht nur die Namen sind anders, auch die Anforderungen und Auswirkungen unterscheiden sich. Mit diesem Blogbeitrag wollen wir daher klären, wo die Unterschiede liegen und was dich in den einzelnen Prüfungssituationen erwartet. Beginnen wir mit den Tests, schon in der Grundschule begegnet dir diese Art von Prüfung, es geht darum zu prüfen, wie gut Inhalte verstanden wurden, welches Vorwissen oder welche Fähigkeiten vorhanden sind. Meist haben Tests einen geringeren Umfang und nehmen weniger Einfluss auf deine Noten.   Als nächstes stehen die Klassenarbeiten an. Man kann den Begriff Klassenarbeit auch als Synonym für Tests verwenden, wir meinen mit Klassenarbeiten aber die Prüfungen, die dir in jedem Fach mehrmals im Schuljahr begegnen und aus denen sich ein Großteil deiner Note errechnet. Klassenarbeiten sind umfangreicher und decken meist ein, vorher behandeltes, Thema aus dem Lehrplan ab. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Arten von Klassenarbeiten, Aufsätze, Diktate, Mathearbeiten oder schriftliche Arbeiten in jedem anderen Fach. Die letzten Prüfungen die dir in der Schulzeit begegnet sind deine Abschlussprüfungen, diese sind..

Read More


HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com