Archives

0 comment

Wie Du mal so…

Nach der Schule oder der Arbeit erschöpft? Schaffst Du es trotzdem nicht, mal so richtig abzuschalten? Dann nutze die Folgenden Tipps für einen entspannten Alltag!   Strukturiere Deinen Alltag Planst Du deinen Tag durch? Wenn nicht solltest Du das schleunigst tun. 1-2 Tage vor dem Abgabetermin anzufangen, für den Du eigentlich 3 Wochen Zeit hattest, ist nicht gerade förderlich für Deine Entspannung. Achte auf Deine und plane diese um Abgabestress zu vermeiden.   Gönn Dir ein Faulenzertag Immer mehr Menschen leiden unter Depression oder Burnout. Um zu verhindern, dass so etwas passiert, richte Dir ein Faulenzertag ein. Ein Tag, an dem Du keinerlei Arbeit nachgehst, sondern Dich Dir widmest. Schlaf aus und mach was Dir spaß macht. Mach Dinge, die Du schon immer mal machen wolltest aber die Du nie gemacht hast. Dieser Tag sollte immer gleich sein zB. immer Sonntags. Solltest du irgendeiner Diät nachgehen, leg auf deinen Faulenztag auch Deinen sogenannten “cheat-day”.   Mach eine von Technik Technik gehört einfach zum Alltag dazu. Man ist immer erreichbar, aber durch die ganzen Reize, die man von der Technik bekommt, leiden viele Menschen an Schlafstörungen und Stress. Wenn du Dein Handy bei einem kurzen Spaziergang zu hause lässt, kann dein..

Read More
0 comment

Referate

Häufig begegnet man im Schulalltag Referaten, sie mögen tun die wenigsten, aber machen muss man sie. Hier wollen wir Euch also helfen, indem wir Euch ein paar Tipps geben, welche euch helfen das Referat richtig vorzustellen:         Thema auswählen Das kann man vielleicht nicht immer, wenn man jedoch die Wahl hat, sollte man sich am besten eins aussuchen welches einen wirklich interessiert, da es einfacher wird dieses zu recherchieren und enthusiastisch vorzustellen.     In Einleitung-Hauptteil-Schluss einteilen   Es ist bekannt, aber auch bewährt. Dadurch dass man ein Thema richtig vorstellt, ausführlich erklärt und dann nochmal zusammenfasst, fällt es dem Zuhörer leicht dieses zu verstehen. Eine gute Methode ist in der Einleitung eine Frage zu stellen, diese im Schluss zu beantworten und im Hauptteil die Antwort zu begründen. Zu der Einleitung gehört eine ungefähre Gliederung, ein Grund wieso das Thema interessant ist und eventuell eine Anregung in Form von zum Beispiel einem Videos oder einer Karikatur. Der Schluss soll hauptsächlich zusammenfassen, man kann jedoch auch seine Meinung zum Thema nennen.       Hauptteil richtig gestalten Der Hauptteil soll, anders als der Schluss, neutral gehalten werden. Er soll zwar alle wichtigsten Punkte, jedoch so wenig Stoff wie möglich beinhalten, was..

Read More
0 comment

Uni oder Fachhochschule, wo…

Sicher kommt der ein oder andere nach oder auch schon vor dem Schulabschluss während der Zukunftsplanung auf das Thema der verschiedenen Hochschultypen. Wenn man sich damit noch nie beschäftigt hat, kann dies erstmal ein wenig unübersichtlich und kompliziert wirken - und genau dagegen wollen wir mit diesem Beitrag steuern und euch zeigen, dass die Möglichkeiten eigentlich sehr simpel zu verstehen sind. Die bekannteste Option sind wohl die klassischen Universitäten, in denen den Studierenden theoretisches Wissen vermittelt wird. Hierbei gibt es unterschiedliche Klassifizierungen mit verschiedenen Fachgebieten wie zum Beispiel eine Technische Universität (TU). Universitäten haben die charakteristische Eigenschaft, dass sie auf wissenschaftliche Arbeit ausgelegt sind, wozu zum Beispiel auch Forschungsarbeit zählt. Einige Beispiele hierfür wären die bekannten Studiengänge Medizin, Gesellschaftswissenschaften, Rechtswissenschaft, Mathematik und diverse Lehrämter - damit ist die Auswahl breit gefächert. So gut wie alle Universitäten haben außerdem das Promotionsrecht, was soviel bedeutet wie dass du dort einen Doktortitel erwerben kannst - im Gegensatz zu den meisten Fachhochschulen. Auch  werden heutzutage in sehr vielen Universitäten angeboten. In der klassischen Universität haben die Studierenden außerdem relativ viel Freiraum - wer also einen typischen Klassenraum mit nur wenigen Studierenden und Anwesenheitspflicht rechnet, denkt hier ein wenig in die falsche Richtung. Das mag..

Read More
0 comment

Tipps für die ersten…

Die ersten Hürden auf dem Weg ins Berufsleben sind geschafft! Du hast und erfolgreich gemeistert und nun steht der erste Arbeitstag, mit einigen Veränderungen an. Dabei steigt die Nervosität bei vielen noch einmal auf ein ganz anderes Level. Da du jetzt den echten Arbeitsalltag, mit allen Abläufen und Kollegen zum ersten Mal kennengelernt wirst, ist es nur verständlich, aufgeregt zu sein. Damit du aber mit einem guten Gefühl in die Arbeitswelt starten kannst, haben wir heute ein paar  für die ersten Arbeitstage für dich zusammengefasst. Schon vor der Ankunft am Arbeitsplatz hast du die Möglichkeit dafür zu sorgen, dass dein erster Tag ein richtiger Erfolg wird, denn Vorbereitung ist alles! Sorge zuallererst dafür, dass du entspannt in den Tag starten kannst. Lege dir wenn nötig am Tag vorher gebügelte frische Kleidung raus, packe alle Unterlagen schon einmal zusammen und gehe frühzeitig schlafen. Nicht vergessen den Wecker lieber doppelt zu stellen! Hinzu kommt, dass du lieber eine halbe Stunde zu früh als zu spät aufstehen und eventuell auch losfahren solltest. Vielleicht ist dir die Strecke noch nicht bekannt und es besteht die Gefahr, dass du dich verfährst oder du gerätst vielleicht in den Berufsverkehr. Damit du also an deinem ersten Tag..

Read More


HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com