Mobbing, immer noch ein Tabuthema

Mobbing in der Ausbildung
0

In diesem Blogbeitrag möchten wir euch über das Tabuthema Mobbing in der Ausbildung informieren. Durch Mobbing kann die Ausbildung für Azubis zur Hölle werden. Eine Umfrage der Bundesanstalt für Arbeitsschutz zeigten, dass rund 11% der Befragten, schon einmal während ihrer Arbeitszeit gemobbt wurden. Doch was ist Mobbing überhaupt? Der Begriff “Mobbing” kommt vom englischen “to mob”, was “jemanden anpöbeln” bedeutet. Es kann zum Beispiel Mobbing sein, wenn du diskriminierst, grundlose kritisiert, belästigt oder beschimpft wirst, manchmal kann es sogar zur Gewaltandrohungen von den Arbeitskollegen kommen. Falls der Vorgesetzten der Mobber ist, nennt man es “Bossing”.

Bossing in der Ausbildung

 

 

 

 

Durch Mobbing oder Bossing können ernsthafte physische und psychische Probleme entstehen, das ganze kann so weit gehen, dass Azubis deswegen ihre Ausbildung abbrechen müssen. Daher ist es wichtig rechtzeitig etwas dagegen zu unternehmen, bevor es so schlimm wird, dass du gar nicht mehr zur Arbeit gehen kann. Du kannst und solltest  dich auf jeden Fall krankschreiben lassen und gegebenenfalls einen Termin mit einem Therapeuten vereinbaren. Damit es jedoch gar nicht erst soweit kommt, kann es eine gute Idee sein, das Gespräch mit den Mobbern zu suchen. Wenn das nicht hilft, solltest du den Täter oder sogar das Unternehmen verklagen, da es Gesetze gegen Mobbing gibt, eventuell kannst du dann sogar Schadensersatz fordern. Dabei hilft es, ein sogenanntes “Mobbing-Tagebuch” zu führen, in dem du genau aufschreibst, wann was vorgefallen ist, welche Täter beteiligt waren und welche Zeugen es gibt. Außerdem ist es wichtig den Betriebsrat zu informieren und mit Freunden und Familie darüber zu reden, um vielleicht eine neue Perspektive zu erfahren.

Ob jemand gemobbt wird liegt meistens nicht an der Person selbst, es kann einfach nur Pech sein. Mobbing kann durch Konflikte, die außer Kontrolle geraten sind anfangen, aber auch in Situationen, in denen ein Sündenbock benötigt wird.Das Wichtigste ist aber auf jeden Fall etwas dagegen zu unternehmen und es nicht einfach auszuhalten! Es gibt viele Anlaufstellen an denen Opfer Hilfe bekommen können.

 

 

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com