Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung

Kaufmann für Spedition und Logistik

Was sind die Fakten?

Die Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung dauert 3 Jahre und durchschnittlich hoch vergütet. Im ersten Jahr werden Dir monatlich um die 657 Euro gezahlt. Im zweiten Jahr 722 Euro und im dritten 784 Euro. Später kannst Du je nach Erfahrung und Arbeitgeber ein Gehalt von 1.700 bis 2.800 Euro erwarten.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildung bist Du verschiedenste Dienstleistungen in der Logistik- und Speditionsbranche zuständig. Du informierst Deine Kunden über Transportversicherungen, bietest ihnen Lagerfläche an und berätst sie hinsichtlich der momentanen Zoll-, Gefahrengut- und Signierungsvorschriften. Das Überwachen der ein- und ausgehenden Güter oder auch die Organisation der Abholungen und Auslieferungen von Waren fallen mit in Deinen Zuständigkeitsbereich. Du koordinierst die einzelnen Termine, arbeitest Versandrouten aus und kommuniziert mit internationalen Geschäftspartnern zur Planung von Geschäften und Kooperationen. Dabei beachtest Du die geltenden Zollvorschriften und beobachtest den Zahlungsverkehr.

Was musst Du mitbringen?

Möchtest Du Dir als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung einen Namen machen, solltest Du vor allem Freude am Kontakt mit Deinen Kunden haben. Zudem besitzt Du ein außerordentliches Talent für Planung und bringst eine sorgfältige Arbeitsweise mit. Dein kaufmännisches Verständnis qualifiziert Dich neben Deinen hervorragenden Englisch- und Deutschkenntnissen ebenfalls für eine Laufbahn in diesem Beruf.

Wo landest Du später?

Als engagierte Arbeitskraft findest Du bei Speditionen und Unternehmen in der Umschlag- und Lagerwirtschaft einen spannenden Arbeitsplatz, der Dir viele berufliche Möglichkeiten bietet.

Das hört sich genau richtig an? Dann wirf einen Blick auf unseren Stellenmarkt.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de