Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik


Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik

Was sind die Fakten?

Um Dich später als Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik bezeichnen zu können, durchläufst Du erst einmal eine 3.5-jährige Ausbildung. Mit monatlich 877 Euro im ersten, 925 Euro im zweiten, 991 Euro im dritten und 1.045 Euro im letzten Ausbildungsjahr ist die Vergütung Deiner Ausbildung überdurchschnittlich hoch. Auch nach Deiner Ausbildung genießt Du ein recht akzeptables Gehalt. Rechne je nach Erfahrung und Betrieb mit 1.800 bis 3.100 Euro

Was sind Deine Aufgaben?

Zu Deinen Aufgaben als Elektroniker für Maschinen und Antriebtechnik zählt neben der ausführlichen Planung Deiner Arbeit auch das Erstellen von Programmen zur Steuerung und Regelung mechanischer, hydraulischer, elektrischer und pneumatischer Anlagen- und Gerätkomponenten. Du richtest Antriebssysteme und Leitungen ein und sorgst außerdem für die Instandhaltung und Wartung älterer Anlagen.

Was musst Du mitbringen?

Im Vordergrund bei Deiner Arbeit als Elektroniker dieser Fachrichtung steht vor allem das logische Denken. Das Nachvollziehen komplexer Systemzusammenhänge ist genauso wichtig, wie auch die Freude und der Spaß am Kontakt mit Menschen. Sei offen und kommunikativ.

Wo landest Du später?

Später kannst Du in Unternehmen der Elektroindustrie Fuß fassen oder einen spannenden Arbeitsalltag in Betrieben des Elektromaschinenbauhandwerks kennenlernen.

Diese Infos haben Dich überzeugt? Unser Stellenmarkt ist voll mit vielversprechenden Ausbildungsplätzen. Schau doch mal vorbei!

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de