Zahnmedizinische/-r Fachangestellte

Zahnmedizinische Fachangestellte

Was sind die Fakten?

Damit Du Dich später zahnmedizinischer Fachangestellter nennen darfst, musst Du erst einmal eine 3-jährige Ausbildung durchlaufen. Während dieser Zeit verdienst Du ein durchschnittliches Azubi-Gehalt. Im ersten Jahr erhältst Du jeden Monat 582 Euro, im zweiten Jahr 626 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 676 Euro. Nach dem Start in den Beruf kannst Du ein Gehalt von 1.500 bis 2.300 Euro erwarten. Das kommt natürlich auf Deine Erfahrung und Deinen Arbeitgeber drauf an.

Was sind Deine Aufgaben?

Im Vordergrund Deines Aufgabenbereiches steht die Unterstützung der Zahnärzte. Du koordinierst Termine, betreust die Patienten und sorgst für einen strukturierten und organisierten Tagesablauf in der Praxis. Das Vorbereiten der
Behandlungszimmer und Bereitlegen diverser Hilfsmittel und Instrumente fällt ebenfalls in Deinen Aufgabenbereich. Außerdem bist Du für die Reinigung der benutzten Apparate und des Behandlungsplatzes zuständig. Du kümmerst Dich neben einfachen Prothesenreparaturen um die Patientenakten und um den Schrift- und Telefonverkehr der vom Büro ausgeht.

Was musst Du mitbringen?

Für die Arbeit als zahnmedizinischer Fachangestellter ist es wichtig, dass Du ein ausgeprägtes Verständnis von Sorgfältigkeit und Hygiene hast. Ein generelles Interesse in die Zahnmedizin ist auch von Vorteil und wird Dir, wie auch die Freude am Umgang mit Menschen, während Deines Berufes immer wieder abverlangt werden.

Wo landest Du später?

Zahnarztpraxen und Kliniken für Zahnmedizin sind die optimalen Arbeitgeber für Dich, nachdem Du die Ausbildung abgeschlossen hast.

Zahnmedizin ist Deine Leidenschaft? Dann schau jetzt auf unserem Stellenmarkt vorbei.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de