Schuhfertiger/-in

Schuhfertiger

Was sind die Fakten?

Die Ausbildung zum Schuhfertiger dauert 3 Jahre und wird mit monatlich 660 Euro im ersten, 690 Euro im zweiten und 780 Euro im letzten Jahr durchschnittlich hoch vergütet. Nachdem Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast kannst Du ohne Weiterbildung und je nach Erfahrung und Arbeitgeber mit einem Gehalt in Höhe von 1.600 bis 2.400 Euro rechnen.

Was sind Deine Aufgaben?

Entscheidest Du Dich für eine Laufbahn als Schuhfertiger, bist Du für die serienmäßige Anfertigung von Schuhen zuständig. Mit Hilfe von Stanz-, Stepp- und Schneidemaschinen schneidest Du die Fertigungsmaterialien sparsam zurecht und achtest besonders beim Leder auf Unreinheiten und Fehler im Stoff. Danach nähst Du zueinander gehörige Teile mit speziellen Nähmaschinen zusammen und verzierst die Schäfte mit Ösen, Nähten und Prägungen. Nach der Befestigung der Sohle und der Anfertigung und Anbringung von Absätzen kannst Du Deine Produkte als fertig bezeichnen.

Was musst Du mitbringen?

Wenn Du Dich gut für längere Zeit konzentrieren kannst und handwerklich sehr geschickt bist, dann könnte Dir dieser Beruf wirklich gefallen. Du zeichnest Dich zudem durch ein ausgeprägtes räumliches Denken aus und verstehst grundlegende technische und mathematische Zusammenhänge.

Wo landest Du später?

Nach Deiner Ausbildung zum Schuhfertiger kannst Du in der industriellen Schuherstellung oder auch bei Reparaturwerkstätten von Schuhgeschäften ein vielseitiges und spannendes Aufgabengebiet entdecken.

Diese Ausbildung ist genau richtig für Dich? Dann wirf mal einen Blick auf unseren Stellenmarkt.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de