Schuhmacher/-in

Schuhmacher

Was sind die Fakten?

Während Deiner 3-jährigen Ausbildung zum Schuhmacher erwartet Dich ein Azubi-Gehalt, das leider unter dem Durchschnitt liegt. Im ersten Jahr kannst Du eine monatliche Summe von 390 Euro erwarten. Im zweiten Jahr steigt Dein Verdienst auf 460 Euro und erreicht schließlich im letzten Jahr Deiner Ausbildung eine Höhe von 535 Euro. Nach Deinem Abschluss und dem Start ins richtige Berufsleben wird sich Dein Gehalt je nach Erfahrung und Betrieb zwischen 1.600 und 2.500 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Anders als der Schuhfertiger befasst Du Dich als Schuhmacher nicht mit der industriellen Schuhanfertigung, sondern bist für die individuelle und maßgeschneiderte Herstellung von Schuhen zuständig. Vor dem Beginn Deiner eigentlichen Arbeit ermittelst Du in einem persönlichen Gespräch die Wünsche und Anforderungen Deines Kunden. Dann nimmst Du durch einen Trittspurabdruck und Fußumrisszeichnungen Maß und überträgst diese auf ein hölzernes Modell. Anhand von Schnittmustern schneidest Du Schaft und Brandsohlen zurecht und vernähst die Einzelteile im Anschluss miteinander. Bei Bedarf fügst Du noch Absätze, Ziernähte, Nieten oder Ösen hinzu und befreist den Schuh vor Übergabe an den Kunden gründlich von allen Bearbeitungsrückständen. Auch die Reparatur älterer Schuhe fällt in Deinen Zuständigkeitsbereich.

Was musst Du mitbringen?

Für eine erfolgreiche Karriere als Schuhmacher solltest Du Dich durch ein hervorragendes handwerkliches Geschick auszeichnen. Zudem besitzt Du eine sehr selbstständige und geduldige Arbeitsweise und hast Spaß am Umgang mit Deinen Kunden.

Wo landest Du später?

Später kannst Du in Werkstätten von Orthopädiefachgeschäften oder in anderen Betrieben des Schuhmacherhandwerks viele Möglichkeiten entdecken, Dich und Dein Können stetig weiterzuentwickeln.

Interesse geweckt? Auf unserem Stellenmarkt findest Du regelmäßig spannende Ausbildungsplätze in diesem und vielen anderen abwechslungsreichen Berufen.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de