Bäcker/-in

Bäcker

Was sind die Fakten?

Während Deiner 3-jährigen Ausbildung zum Bäcker erwartet Dich ein Azubi-Gehalt, das ungefähr im Durchschnitt liegt. Im ersten Jahr kannst Du eine monatliche Summe von 430 Euro erwarten. Im zweiten Jahr steigt Dein Verdienst auf 550 Euro und erreicht schließlich im letzten Jahr Deiner Ausbildung eine Höhe von 670 Euro. Nach Deinem Abschluss und dem Start ins richtige Berufsleben wird sich Dein Gehalt je nach Erfahrung und Betrieb zwischen 1.500 und 2.200 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Wie der Name schon vermuten lässt, beschäftigst Du Dich als Bäcker mit der Herstellung verschiedenster Backwaren. Dafür verarbeitest Du hochwertige Getreideerzeugnisse, wiegst sie ab und vermischst sie nach diversen Rezepten zu Hefe-, Keks- und Kuchenteig. Die Arbeit erfolgt dabei in Großbäckereien an unterschiedlichsten Fertigungsmaschinen und wird in Kleinbäckereien eher manuell per Hand durchgeführt. Das Überwachen der Gärungsprozesse und der Backzeiten übernimmst Du sehr zuverlässig und kümmerst Dich ebenfalls um die Verzierung, die Präsentation und den Verkauf der Waren.

Was musst Du mitbringen?

Für die erfolgreiche Arbeit in diesem Beruf benötigst Du vor allem ein großes Talent für Planung und Organisation. Du bist offen und kommunikativ im Umgang mit Deinen Kunden und zeigst ein außerordentliches praktisches Geschick. Auch Dein wirtschaftliches Denken ist sehr ausgeprägt.

Wo landest Du später?

Nach dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung kannst Du bei Klein- und Großbäckereien ein vielseitiges und spannendes Arbeitsumfeld entdecken.

Backen ist Deine große Leidenschaft? Wie wäre es dann mal mit einem Blick auf unseren Stellenmarkt? Vielleicht findest Du ja Deinen Traumausbildungsplatz.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de