Drogist/-in


Drogist

Was sind die Fakten?

Um Dich später als Drogist bezeichnen zu können, musst Du erst einmal für 3 Jahre eine Ausbildung durchlaufen. Deine Vergütung liegt während dieser Zeit genau im Durchschnitt. Im ersten Jahr erhältst Du monatlich eine Summe von 665 Euro. Diese erhöht sich im zweiten Jahr auf 742 Euro und in Deinem letzten Ausbildungsjahr auf 851 Euro. Dein Gehalt im Beruf wird sich je nach Erfahrung und Unternehmen zwischen 1.400 Euro und 2.300 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Entscheidest Du Dich für eine Karriere als Drogist, werden Dir verschiedenste interessante Aufgaben begegnen. Neben dem Verkauf von Kosmetikartikeln aller Art bist Du der erste Ansprechpartner für Deine Kunden rund um Deine Produktpalette. Diese kann von Pflanzenschutzmitteln bis hin zu Handcremes und Arzneimitteln reichen. Du kennst Dich hervorragend mit den angebotenen Artikeln aus und kannst Deine Kunden zuverlässig über Inhaltsstoffe und Zusammensetzung der Produkte informieren. Die Führung des Lagerbestandes, die Gestaltung der Schaufenster und die Präsentation der Ware im Verkaufsbereich runden Dein Aufgabengebiet ab.

Was musst Du mitbringen?

Ein Drogist steht ständig in Kontakt mit seinen Kunden. Es ist also wichtig, dass Dir der Umgang mit Menschen Spaß macht und Du kontaktfreudig und offen bist. Es schadet auch nicht, wenn Du Freude an kaufmännischen Aufgaben hast und wirtschaftliche Bezüge verstehst und interessant findest.

Wo landest Du später?

Dein Einsatzgebiet erstreckt sich über Einzelhandelsgeschäfte mit Drogerieartikeln bis hin zu Großhandeln für kosmetische Erzeugnisse. Große und kleine Drogeriemärkte bieten Dir einen vielversprechenden Arbeitsplatz.

Das Drogeriegeschäft hat Dein Interesse geweckt? Vielleicht findest Du freie Ausbildungsplätze auf unserem Stellenmarkt.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de