Erzieher/-in Jugend- und Heimerziehung

Erzieher Jugend- und Heimerziehung

Was sind die Fakten?

Für eine berufliche Laufbahn als Erzieher Jugend- und Heimerziehung benötigst Du eine 3-jährige Ausbildung. Da diese Ausbildung schulisch verläuft, hast Du nicht unbedingt Anspruch auf eine Ausbildungsvergütung. Nach Deinem Abschluss kannst Du Dich allerdings auf ein monatliches Gehalt von 1.500 bis 2.600 Euro einstellen. Diese Summe richtet sich natürlich nach Deiner Erfahrung und Deinem Arbeitsplatz.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildungszeit konzentrierst Du Dich auf die Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen. Anhand dieser kannst Du Erziehungs- und Hilfskonzepte ausarbeiten und pädagogische Maßnahmen durchführen. Du achtest nicht nur auf die Versorgung der Kinder mit Essen, Trinken und Kleidung, sondern hast auch ein Auge auf ihre schulische und persönliche Entwicklung. Du bist ein fester Ansprechpartner bzw. eine wichtige Bezugsperson für die Kinder und Jugendlichen.

Was musst Du mitbringen?

Besonders wichtig bei der Arbeit mit Kindern ist Geduld und viel Einfühlvermögen. Du bist sehr verantwortungsbewusst und hast Spaß am Umgang mit Menschen. Außerdem kannst Du Dich gut durchsetzen und findest leicht einen guten Zugang zu Jugendlichen.

Wo landest Du später?

Hast Du Deine Ausbildung erst einmal abgeschlossen, findest Du in Schulen, Heimen und Kindertagesstätten interessante Möglichkeiten, Dein Können weiterzuentwickeln. Auch in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung kannst Du beruflich Fuß fassen.

Das hört sich vollkommen richtig für Dich an? Dann ist unser Stellenmarkt auf jeden Fall einen Besuch wert!

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de