Fachkraft für Pflegeassistenz

Fachkraft für Pflegeassistenz

Was sind die Fakten?

Die Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz dauert 3 Jahre und läuft schulisch ab. Das heißt, dass Du nicht unbedingt Anspruch auf eine angemessene Ausbildungsvergütung hast. Nach der Ausbildung kannst Du allerdingt mit einem monatlichen Verdienst von 1.500 bis 2.400 Euro rechnen. Diese Summe richtet sich natürlich nach der Erfahrung und nach dem Betrieb, in dem Du später abreitest.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz kümmerst Du Dich um das Wohlergehen pflege- oder hilfsbedürftiger Menschen. Diese benötigen häufig Unterstützung bei alltäglichen Dingen wie Essen, Ankleiden, Ausziehen und Vielem mehr. Auch für hauswirtschaftliche Aufgaben bist Du zuständig. Das bedeutet, dass Du beispielsweise Einkäufe erledigst, Dich um den Hausputz kümmerst oder Nahrungsmittel zubereitest und kochst. Zusätzlich stehst Du den Angehörigen der Pflegebedürftigen mit Rat und Tat zur Seite und entwirfst Übungen und Spiele, um die physische Gesundheit und die geistige Fitness Deiner Patienten ausreichend zu fördern bzw. zu trainieren.

Was musst Du mitbringen?

Für die Arbeit einer Fachkraft für Pflegeassistenz wird vor allem viel Geduld und Einfühlvermögen verlangt. Verständnis und Vertrauenswürdigkeit sind essentiell, wenn Du das Herz Deiner Patienten gewinnen willst und sie sich wohl bei Dir fühlen sollen. Auch organisatorisches Geschick spielt eine große Rolle in diesem Berufsbild.

Wo landest Du später?

Neben Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Rehabilitationszentren oder Seniorendomizilen kannst Du auch bei ambulanten Serviceanbietern direkt in den Wohnungen Deiner Patienten spannende Aufgabenbereiche entdecken.

Du magst die Arbeit am Menschen? Auf unserem Stellenmarkt findest Du sicherlich vielversprechende Angebote in diesem oder ähnlichen Ausbildungsberufen.

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de