Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Was sind die Fakten?

Vor dem Berufsstart als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen durchläufst Du eine 2-jährige Ausbildung. Diese wird durchschnittlich hoch vergütet. Im ersten Jahr Deiner Ausbildung erhältst Du monatlich 757 Euro, im zweiten Jahr 837 Euro. Nachdem Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast, kannst Du mit einem Gehalt in Höhe von 1.700 bis 2.600 Euro rechnen. Das richtet sich ganz nach Deiner Erfahrung und Deinem zukünftigen Arbeitgeber.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen kümmerst Du Dich um den reibungslosen Ablauf des postalischen Verkehrs. Das heißt, dass Du dafür sorgst, dass Päckchen, Briefe und sonstige Lieferungen schnell und sicher von A nach B gebracht werden. Dazu unterstützt Du die Maschinen bei der Sortierung der Sendungen, entleerst Briefkästen und organisierst den Weitertransport per See-, Schienen- und Luftverkehr. Zusätzlich nimmst Du Päckchen und Briefe entgegen, berätst Deine Kunden über geeignete Versandmöglichkeiten und führst für Reklamationsanträge Sendungsverfolgungen durch. Auch die Erstellung von Fracht- und Begleitpapieren und ähnliche verwaltungstechnische Aufgaben sind Bestandteil Deines späteren Berufsalltages.

Was musst Du mitbringen?

Deine sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise qualifiziert Dich neben Deinem ausgezeichneten Talent für Planung besonders für eine Beschäftigung in diesem Beruf. Du arbeitest gut und gerne im Team und hast Spaß an körperlicher Arbeit. Außerdem bereiten Dir Mathe und Deutsch keine Probleme.

Wo landest Du später?

Hast Du Deine Ausbildung abgeschlossen, erhältst Du bei der Deutschen Post, privaten Brief- und Paketdiensten und bei Kurier- und Expressdiensten zahlreiche Möglichkeiten, beruflich durchzustarten und Dich in der Arbeitswelt einzufinden.

Dein absoluter Traumberuf? Dann finde jetzt aktuelle Ausbildungsplätze auf unserem Stellenmarkt!

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de