Brenner/in

Brenner

Was sind die Fakten?

Die Ausbildung zum Brenner dauert 3 Jahre und wird durchschnittlich hoch vergütet. Im ersten Jahr erhältst Du voraussichtlich 553 Euro pro Monat. Mit Beginn des zweiten Jahres kannst Du 686 Euro erwarten. Im dritten Jahr sind es dann 848 Euro. Später wirst Du vermutlich ein Gehalt in Höhe von 1.900 bis 2.400 Euro erhalten. Das hängt ganz von Deiner beruflichen Erfahrung und Deinem zukünftigen Arbeitgeber ab.

Was sind Deine Aufgaben?

Grob gesagt befasst Du Dich als Brenner mit der Herstellung verschiedenster hochprozentiger Alkoholgetränke. Produkte sind diverse Branntweine oder auch Rohspiritus. Für die Produktion begutachtest Du die einzelnen Rohstoffe und sortierst sie nach Qualität, Verwendungszweck und Beschaffenheit. Du gibst Hefe, Malz und andere Stoffe zur Maische und überwachst die Gärungsprozesse durch die regelmäßige Entnahme von Proben. Nach der Vergärung destillierst Du den Roh- und Feinbrand und hältst dabei alle gesundheitlichen und gesetzlichen Vorschriften ein, die für die Brennung von Alkohol vorgesehen sind. Die Abfüllung, Lagerung und Vermarktung der Spirituosen fällt ebenfalls in Deinen Zuständigkeitsbereich.

Was musst Du mitbringen?

Möchtest Du in diesem Beruf erfolgreich werden, solltest Du neben einer konzentrierten und sorgfältigen Arbeitsweise eine hohe Auffassungsgabe und ein besonderes Interesse an Biologie und Chemie mitbringen. Zudem kannst Du technische Zusammenhänge gut verstehen und schnell nachvollziehen.

Wo landest Du später?

Neben Unternehmen, die sich mit der Produktion von Nahrungsmitteln befassen, kannst Du nach Deiner Ausbildung vor allem bei Alkoholbrennereien einen vielversprechenden und aufregenden Arbeitsalltag erleben.

Die Ausbildung hat Dich überzeugt? Dann schau doch mal auf unserem Stellenmarkt vorbei und entdecke viele spannende Ausbildungsplätze.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de