Destillateur/in

Destillateur

Was sind die Fakten?

Die 3-jährige Ausbildung zum Destillateur bietet Dir eine durchschnittlich hohe Vergütung. Im ersten Jahr verdienst Du 537 Euro pro Monat, im zweiten 686 Euro und im letzten Ausbildungsjahr 848 Euro. Im Beruf kannst Du mit einem monatlichen Gehalt von 1.700 bis 2.700 Euro rechnen.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Destillateur bist Du im direkten Kontakt mit Lebensmitteln. Das Beachten von Hygienevorschriften steht also ganz oben auf Deiner To-Do-List. Du bestellst Obst, verschiedene Kräuter und andere Zutaten zur Herstellung von Spirituosen, Likör, Rum oder Weinbrand. Nachdem eine Geruchs-, Geschmacks- und Aussehensprüfung die gute Qualität Deiner Ware bestätigt hat, setzt Du Zuckerlösungen an und gewinnst diverse Essenzen aus Deinen Rohstoffen. Nach genauen Rezepturen beginnt nun die Herstellung der verschiedenen Genussgüter. Während der maschinellen Fertigungsprozesse bist Du für die Bedienung der Anlagen und die Überwachung der einzelnen Arbeitsschritte zuständig. Zur Qualitätskontrolle nimmst Du verschiedene Messwerte, notierst diese, wertest sie aus und führst Farbanalysen durch.

Was musst Du mitbringen?

Strebst Du diese Ausbildung an, dann hilft Dir eine sorgfältige und präzise Arbeitsweise auf jeden Fall weiter. Auch ein grundlegendes Interesse in Chemie und Biologie kann nicht schaden. Bringst Du dann auch noch das nötige technische Verständnis mit, steht deiner Karriere nichts mehr im Weg.

Wo landest Du später?

Nach der abgeschlossenen Ausbildung findest Du bei Branntwein- oder Likörherstellern einen vielversprechenden Arbeitsplatz. Auch Gaststätten mit hauseigener Brennerei suchen des Öfteren fähige Destillateure.

Das hört sich super interessant für Dich an? Dann besuche unseren Stellenmarkt und entdecke freie Ausbildungsplätze.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de