Hörgeräteakustiker/-in


Hörgeräteakustiker

Was sind die Fakten?

Um eine Karriere als Hörgeräteakustiker zu starten, verlangt es einer 3-jährigen Ausbildung. Diese wird leider nicht so hoch vergütet. Mit monatlich 390 Euro im ersten, 440 Euro im zweiten und 500 Euro im letzten Ausbildungsjahr liegt Dein Azubi-Gehalt unter dem Durchschnitt. Später wird sich Dein Verdienst je nach Erfahrung und Arbeitgeber zwischen 1.500 und 2.300 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Hörgeräteakustiker kennst Du Dich hervorragend mit allen Informationen rund um Hörgeräte aus. Du berätst Deine Kunden zuverlässig und kannst anhand ihrer Wünsche individuelle Lösungen zur Linderung ihrer Hörbeeinträchtigungen entwickeln. Dazu nimmst Du Abrücke ihres Gehörgangs, um die spätere Passgenauigkeit garantieren zu können. Du bearbeitest Metalle und Kunststoffe und weist die Kunden in die Benutzung ihrer Geräte ein. Zudem kümmerst Du Dich um die Reinigung und Reparatur älterer Hörgeräte, nimmst Kostenkalkulationen vor und sorgst für einen ordnungsgemäßen Rechnungs- und Zahlungverlauf.

Was musst Du mitbringen?

Für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn als Hörgeräteakustiker benötigst Du ein sehr gutes handwerkliches Geschick. Du kannst Dich ausgezeichnet auch für längere Zeit konzentrieren und arbeitest sorgfältig und strukturiert. Der Kontakt mit Deinen Kunden liegt Dir besonders gut und macht Dir Spaß.

Wo landest Du später?

Unternehmen des Hörgeräteakustiker-Handwerks oder auch industrielle Hersteller von Hörgeräten bieten Dir als motivierte Arbeitskraft einen vielseitigen und spannenden Arbeitsplatz.

Genau Dein Ding? Dann wirf doch mal einen Blick auf die aktuellen Ausbildungsplätze auf unserem Stellenmarkt!

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de