Logopäde/Logopädin


Logopäde

Was sind die Fakten?

Um später eine Laufbahn als Logopäde beginnen zu können, musst Du vorher eine 3-jährige Ausbildung absolvieren. Da diese Ausbildung schulisch verläuft, hast Du nicht unbedingt einen Anspruch auf eine angemessene Ausbildungsvergütung. Nach dem Abschluss kannst Du Dich dann allerdings monatlich über 1.500 bis 2.700 Euro freuen. Diese Summe ist natürlich von Deiner Erfahrung und Deinem Betrieb abhängig.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Logopäde befasst Du Dich mit der Behandlung von Sprachfehlern und Sprech- und Schluckstörungen. Dazu führst Du anfangs ein Gespräch mit Deinen Patienten, in dem Du ganz genau herausfinden kannst, wo das Problem liegt. Danach entwickelst Du in Zusammenarbeit mit Ärzten einen individuellen Behandlungsplan und beginnst die jeweiligen Therapien. Für diesen Schritt kennst Du Dich hervorragend mit den verschiedenen Erkrankungen aus und kannst Deine Patienten bestmöglich über die verschiedenen Behandlungsmethoden aufklären.

Was musst Du mitbringen?

Für eine erfolgreiche Karriere als Logopäde solltest Du vor allem Freude am Umgang mit Menschen haben. Du besitzt eine offene und kommunikative Umgangsweise und Patienten können sich auf deine strukturierte Arbeit verlassen.

Wo landest Du später?

Als engagierte Arbeitskraft findest Du in Krankenhäusern, Logopädie-Praxen oder verschiedensten klinischen Einrichtungen einen interessanten Arbeitgeber. Allerdings hast Du auch die Möglichkeit in Grundschulen oder Kindergärten Fuß zu fassen.

Genau Dein Ding? Wie wäre es dann mal mit einem Blick auf unseren Stellenmarkt?

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de


Weitere Ausbildungen dieser Branche findest Du hier!