Bauzeichner/in

Bauzeichner

Was sind die Fakten?

Für die Arbeit als Bauzeichner wird der Abschluss einer 3-jährigen Ausbildung vorausgesetzt. Die Vergütung dieser Ausbildung liegt mit monatlich 655 Euro im ersten, 896 Euro im zweiten und 1.165 Euro im dritten Jahr fast über dem Durchschnitt. Nach dem Einstieg ins Berufsleben wird Dir voraussichtlich ein Gehalt zwischen 1.700 und 2.700 Euro gezahlt. Das hängt von Deiner beruflichen Erfahrung ab und richtet sich ebenfalls nach Deinem späteren Arbeitgeber.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Bauzeichner bist Du für alle benötigten technischen Unterlagen zur Konstruktion verschiedenster Bauwerke, Brücken, Gebäude und Maschinen zuständig. Für maßstabgerechte Zeichnungen wird eine Geländevermessung vorgenommen und alle technischen Daten für Grundrisse, Querschnitte und verschiedene Ansichten und Perspektiven zusammengetragen. Dafür kennst Du Dich hervorragend mit bautechnischen Zusammenhängen aus und kannst Dein Wissen so in Deine Zeichnungen einfließen lassen, dass alle wichtigen Baufaktoren berücksichtigt werden.

Was musst Du mitbringen?

Deine sorgfältige und konzentrierte Arbeitsweise qualifiziert Dich neben Deinem ausgezeichneten räumlichen Denken besonders für eine Laufbahn in diesem Beruf. Du verstehst komplexe mathematische Zusammenhänge und bist ein wahres Planungstalent.

Wo landest Du später?

Bauämter und Baufirmen mit eigener Planungsabteilung freuen sich stets auf frische und motivierte Arbeitskräfte, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Auch Architektur und Ingenieursbüros stellen einen interessanten Arbeitgeber für Dich dar.

Interesse geweckt? Auf unserem Stellenmarkt findest Du aktuelle Ausbildungsplätze in diesem und ähnlichen Berufen.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de