Winzer/-in

Winzer

Was sind die Fakten?

Möchtest Du später einmal Winzer werden, musst Du eine Ausbildung von 3 Jahren durchlaufen. Während dieser Zeit liegt Dein Verdienst auf Augenhöhe des durchschnittlichen Azubi-Gehalts. Im ersten Jahr erhältst Du monatlich eine Summe von 561 Euro. Mit Beginn des zweiten Jahres sind es bereits 618 Euro und im letzten Jahr kannst Du Dich monatlich auf 713 Euro einstellen. Später im Berufsleben verdienst Du je nach Erfahrung und Anstellung 1.600 bis 2.000 Euro pro Monat. Natürlich kannst Du Dein Gehalt mit entsprechenden Weiterbildungen noch aufstocken.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Winzer ist es Deine Aufgabe, Dich um den gesamten Weg der Traube vom Rebstock bis in die Hände des Kunden zu kümmern. Dabei muss es sich beim Endprodukt nicht immer um Wein handeln. Sekt oder Traubensaft sind ebenfalls Produkte Deiner Arbeit. Du bist für die Saat und Pflege der Pflanzen zuständig, lockerst den Boden auf, bindest Weinstöcke und erntest letztendlich nach traditioneller Art und Weise die reifen Trauben. Dann machst Du Dich an die Verarbeitung der Trauben zu den verschiedenen Endprodukten.

Was musst Du mitbringen?

Für eine erfolgreiche Laufbahn als Winzer benötigst Du eine sorgfältige und verlässliche Arbeitsweise. Du liebst die Arbeit an der frischen Luft und bist ein sehr naturverbundener Mensch. Zudem zeigst Du gerne körperlichen Einsatz und ein tiefreichendes Interesse an biologischen und chemischen Abläufen.

Wo landest Du später?

Nach Deiner abgeschlossenen Ausbildung kannst Du Dein Können in großen und kleinen Weingütern unter Beweis stellen.

Das hört sich total interessant für Dich an? Auf unserem Stellenmarkt findest Du aktuelle Ausbildungsplätze.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de