Beton- und Stahlbetonbauer/-in

Beton- und Stahlbetonbauer

Was sind die Fakten?

Die Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer dauert 3 Jahre und wird fast über dem Durchschnitt vergütet. Im ersten Jahr erhältst Du voraussichtlich 669 Euro pro Monat. Mit Beginn des zweiten Jahres steigt diese Summe auf 1.028 Euro. Im dritten Jahr sind es dann 1.299 Euro. Später kannst Du ein Gehalt in Höhe von 1.800 bis 2.800 Euro erwarten. Das hängt ganz von Deiner beruflichen Erfahrung und Deinem zukünftigen Arbeitgeber ab.

Was sind Deine Aufgaben?

Von der Herstellung über den Ein- und Ausbau bis hin zur Sanierung kümmerst Du Dich um alle möglichen Arbeiten rund um die Werkstoffe Stahl und Beton. Du kontrollierst beispielsweise die Zusammensetzung des Betons, sorgst für den Transport und den Einbau von Fertigbetonteilen und bedienst Betonmischer und Stahlbiegemaschinen. Zudem verdübelst, dämmst und dichtest Du die Bauteile ab und sanierst Schäden an bereits vorhandenen Bauwerken. Deine Vorgehensweise protokollierst Du dabei bis ins Detail und kannst Deine Arbeit nach gründlicher Qualitätskontrolle abschließen.

Was musst Du mitbringen?

Strebst Du eine Karriere in diesem Beruf an, solltest Du vor allem Spaß an körperlichem Einsatz und Teamarbeit haben Du bist handwerklich geschickt und besitzt ein hervorragendes räumliches Denken. Auch mathematische und technische Zusammenhänge stellen für Dich kein Problem dar.

Wo landest Du später?

Unternehmen des Hoch- und Fertigteilbaus bieten Dir nach Deiner Ausbildungszeit ein vielversprechendes und aufregendes Arbeitsumfeld.

Die Ausbildung hat Dich überzeugt? Dann schau doch mal auf unserem Stellenmarkt vorbei und entdecke viele spannende Ausbildungsplätze.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de