Fotograf/-in

FotografFotograf

Was sind die Fakten?

Während der 3-jährigen Ausbildung zum Fotograf kannst Du leider nur ein unterdurchschnittlich hohes Azubi-Gehalt erwarten. Im ersten Jahr dieser Ausbildung erhältst Du monatlich 260 Euro. Im zweiten 285 Euro und im letzten Jahr 315 Euro. Im Beruf wird sich Dein Gehalt zwischen 1.500 und 2.500 Euro einpendeln. Das hängt ganz von Deiner Erfahrung und Deinem Arbeitgeber ab.

Was sind Deine Aufgaben?

In diesem Beruf befasst Du Dich im Allgemeinen mit der Vorbereitung, Aufnahme und Nachbearbeitung von Fotos und Bildmaterial. Dafür filterst Du aus einem persönlichen Gespräch die genauen Wünsche und Vorstellungen Deiner Kunden heraus und kannst anhand dieser Deine Aufnahmen vorbereiten. Oft arbeitest Du für Kunden aus dem Bereich Werbung, Reportage und Dokumentation. Auch Privatleute nehmen Deine Arbeit in Anspruch. Für viele Aufnahmen musst Du vor Ort beim Kunden sein. Dort bereitest Du dann die Fotokulissen vor und nimmst die verschiedenen Bilder auf. Nachträglich bearbeitest Du die Fotos mit modernsten Bildbearbeitungsprogrammen am PC.

Was musst Du mitbringen?

Fotografen benötigen neben einer sorgfältigen und zuverlässigen Arbeitsweise vor allem Spaß am Kontakt mit ihren Kunden. Sie sind sehr kreativ und besitzen neben einer ausgezeichneten Auffassungsgabe ein hohes Maß an Flexibilität.

Wo landest Du später?

Fotostudios, Werbe- und Medienagenturen, Fotogroßlaboratorien und Fotofachhandel bieten Dir für Deinen zukünftigen Berufsweg einen vielseitigen und spannenden Arbeitsplatz, an dem Du Dein Können und Deine Fähigkeiten täglich weiterentwickeln kannst.

Genau Dein Ding? Auf unserem Stellenmarkt findest Du aktuelle Ausbildungsstellen.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de