Mediengestalter/-in Bild und Ton

Mediengestalter Bild und Ton

Was sind die Fakten?

Während Deiner 3-jährigen Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton erwartet Dich ein Azubi-Gehalt, das ungefähr im Durchschnitt liegt. Im ersten Jahr kannst Du eine monatliche Summe von 589 Euro erwarten. Im zweiten Jahr steigt Dein Verdienst auf 676 Euro und erreicht schließlich im letzten Jahr Deiner Ausbildung eine Höhe von 770 Euro. Nach Deinem Abschluss und dem Start ins richtige Berufsleben wird sich Dein Gehalt je nach Erfahrung und Betrieb zwischen 1.600 und 2.800 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Mediengestalter Bild und Ton installierst Du Mikrofone, Aufzeichnungsgeräte, Lautsprecher und Kameras aller Art und planst die technische Ausstattung der Aufnahmeräume. Anhand von Schalt- und Zeitplänen sorgst Du für die terminliche Verfügbarkeit aller benötigten Geräte, Kabel und Verstärker, baust die einzelnen Utensilien auf, integrierst IT-Systeme und stellst Übertragungs- und Kommunikationseinrichtungen bereit. Dann erfolgt die Aufnahme. Hierfür steuerst Du den Ton, stellst Kameras auf, kümmerst Dich um die richtige Beleuchtung und schneidest die einzelnen Ton- und Bildspuren am Ende zusammen. Nach Bearbeitung der Aufnahmen kannst Du die fertigen Film- und Tonbeiträge zum Senden freigeben.

Was musst Du mitbringen?

Auf ein ausgezeichnetes Klangverständnis wird in diesem Beruf sehr viel Wert gelegt. Möchtest Du erfolgreich werden solltest Du zudem auch ein hervorragendes räumliches Denken und eine vorbildliche Teamfähigkeit besitzen. Du verfügst über eine konzentrierte Arbeitsweise und begeisterst Dich besonders für Technik.

Wo landest Du später?

Nach dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung kannst Du bei den verschiedensten Unternehmen der Medienbranche ein vielseitiges und spannendes Arbeitsumfeld entdecken.

Die Mediengestaltung ist Deine große Leidenschaft? Wie wäre es dann mal mit einem Blick auf unseren Stellenmarkt? Vielleicht findest Du ja Deinen Traumausbildungsplatz.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de