Konstruktionsmechaniker/-in

Konstruktionsmechaniker

Was sind die Fakten?

Möchtest Du später als Konstruktionsmechaniker tätig werden, musst Du vorher eine 3.5-jährige Ausbildung durchlaufen. Während dieser Zeit liegt Dein Azubi-Gehalt mit monatlich 879 Euro im ersten, 926 Euro im zweiten, 965 Euro im dritten und 1.047 Euro im letzten Ausbildungsjahr über dem Durchschnitt. Die erste kleine Wohnung ist also vielleicht schon finanzierbar. Im Beruf wird sich Dein Gehalt je nach Erfahrung und Betrieb zwischen 2.000 bis 2.800 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Konstruktionsmechaniker kümmerst Du Dich vorrangig um die Fertigung größerer Bauteile und Metallkonstruktionen. Produkte Deiner Arbeit sind beispielsweise Baukräne, Industriemaschinen oder auch Förderungsanlagen. Für die Herstellung planst Du im Vorfeld Deiner Arbeit die genaue Vorgehensweise und stimmst Dich mit allen Bereichen ab, die in Verbindung mit Deiner Arbeit stehen. Du erstellst Montagezeichnungen, wählst anhand von Fertigungsplänen passende Bleche, Werkzeuge, Maschinen und Verfahren aus und sorgst für die Einhaltung terminlicher Vorgaben. Bleche, Rohre und Profile erhitzt Du, formst sie um und fügst sie vor Ort zusammen. Dann stellst Du sicher, dass Deine Arbeit qualitativ hochwertig ist und führst dem Kunden Dein Produkt vor.

Was musst Du mitbringen?

Für eine erfolgreiche Beschäftigung als Konstruktionsmechaniker solltest Du auf jeden Fall bereit sein, körperlichen Einsatz zu zeigen. Du arbeitest stets konzentriert und systematisch und kannst ein grundlegendes technisches Verständnis vorweisen. Auch handwerklich bist Du nicht unbegabt.

Wo landest Du später?

Als engagierte Arbeitskraft findest Du bei allen Betrieben einen spannenden Arbeitsplatz, die sich mit der Herstellung und Montage von größeren Metallkonstruktionen befassen.

Diese Ausbildung hat Dich überzeugt? Vielleicht findest Du ja genau in diesem Beruf einen aktuellen Ausbildungsplatz auf unserem Stellenmarkt. Schau doch einfach mal vorbei!


Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de