Tiermedizinische/-r Fachangestellte/-r

Tiermedizinischer Fachagestellter

Was sind die Fakten?

Für eine Karriere als tiermedizinischer Fachangestellter absolvierst Du eine 3-jährige Ausbildung. Diese wird mit monatlich 530 Euro im ersten, 600 Euro im zweiten und 650 Euro im dritten Jahr durchschnittlich hoch vergütet. Später im Beruf liegt Dein Gehalt abhängig von Erfahrung und Betrieb bei 1.500 bis 2.100 Euro.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildung zum tiermedizinischen Fachangestellten bist Du nicht nur für die Unterstützung des Tierarztes verantwortlich, sondern kümmerst Dich ebenfalls um einen reibungslosen Ablauf der allgemeinen Abläufe in der Praxis. Du berätst Kunden und bereitest Tiere für verschiedenste Untersuchungen und Eingriffe vor. Das Reinigen und Sterilisieren der Behandlungswerkzeuge fällt genauso in Deinen Zuständigkeitsbereich wie die Untersuchung verschiedener Blut- und Urinproben im Labor.

Was musst Du mitbringen?

Als angehender tiermedizinischer Fachangestellter ist es wichtig, dass sich Deine Kunden auf Dein Feingefühl im Umgang mit Tieren verlassen können. Du solltest zudem bereit sein, körperlichen Einsatz zu zeigen und ein hohes Maß an psychischer Belastbarkeit mitbringen. Planung ist bei Deiner Arbeit genauso wichtig wie ein Interesse an Naturwissenschaften.

Wo landest Du später?

Als motivierte Arbeitskraft findest Du in Tierpraxen oder -kliniken einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz.

Du würdest am liebsten gleich starten? Auf unserem Stellenmarkt mit aktuellen Ausbildungsplätzen findest Du vielleicht Deine Traum-Ausbildung.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de