Berg- und Maschinenmann/-frau

Berg- und Maschinenmann

Was sind die Fakten?

Für die Arbeit als Berg- und Maschinenmann wird der Abschluss einer 2-jährigen Ausbildung vorausgesetzt. Die Vergütung dieser Ausbildung liegt mit monatlich 639 Euro im ersten und 699 Euro im zweiten Jahr genau im Durchschnitt. Nach dem Einstieg ins Berufsleben wird Dir voraussichtlich ein Gehalt zwischen 1.700 und 2.700 Euro gezahlt. Das hängt von Deiner beruflichen Erfahrung ab und richtet sich ebenfalls nach Deinem späteren Arbeitgeber.

Was sind Deine Aufgaben?

Deine Aufgabe als Berg- und Maschinenmann kann je nach Fachrichtung variieren. Du kannst beispielsweise für den Ausbau und die Sicherung der Schächte verantwortlich sein und Transportwege schaffen oder für den sicheren Abtransport der Rohstoffe sorgen und eine problemlose Energie- und Frischluftzufuhr gewährleisten. Dazu installierst Du verschiedenste Transport- und Fördersysteme und sorgst für die Wartung und Instandhaltung der benötigten Maschinen untertage. Je nach Spezialisierung können Dir noch viele weitere spannende Aufgaben begegnen.

Was musst Du mitbringen?

Strebst Du eine Karriere als Berg- und Maschinenmann an, ist vor allem eine hohe körperliche und psychische Belastbarkeit unheimlich wichtig. Du bist sehr teamfähig und verstehst komplexe technische Zusammenhänge.

Wo landest Du später?

Unternehmen des Stein- und Braunkohlebergbaus freuen sich stets auf frische und motivierte Arbeitskräfte, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

Interesse geweckt? Auf unserem Stellenmarkt findest Du aktuelle Ausbildungsplätze in diesem und ähnlichen Berufen.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de