Chemielaborant/-in

Chemielaborant

Was sind die Fakten?

Die Ausbildung zum Chemielaborant dauert 3.5 Jahre und bietet Dir eine überdurchschnittlich hohe Vergütung. Im ersten Jahr verdienst Du bereits 806 Euro pro Monat. Das Jahr darauf sind es schon 867 Euro. Im dritten Jahr steigt die Vergütung auf 947 Euro und im letzten Ausbildungsjahr darfst Du Dich monatlich auf 1.018 Euro freuen. Im Beruf liegt Dein Gehalt je nach Erfahrung und Betrieb bei 1.700 bis 3.100 Euro im Monat.

Was sind Deine Aufgaben?

Die Aufgaben eines Chemielaboranten sind sehr von Deinem späteren Fachgebiet abhängig. Von der Durchführung diverser Versuche bis hin zur genauesten Analyse einzelner Gemische kannst Du nicht nur im Bereich Chemie, sondern auch in der Mikrobiologie oder der Biotechnologie eine Vielzahl an interessanten Aufgaben bearbeiten. Das Einhalten verschiedenster Sicherheitsvorschriften ist dabei allerdings überall ein Muss.

Was musst Du mitbringen?

Die Arbeit eines Chemielaboranten fordert ein hohes Maß an Sorgfalt und Genauigkeit. Zudem hilft eine gute Konzentrationsfähigkeit beim ordentlichen Arbeiten. Interesse an Biologie und Chemie solltest Du ebenfalls mitbringen.

Wo landest Du später?

Genauso vielfältig wie die Ausbildung sind Deine späteren Einsatzbereiche. Du kannst zum Beispiel in der Farbenindustrie, der Lebensmittel- oder der pharmazeutischen Industrie Deinen Karriereweg beginnen. Gefällt Dir das nicht, so bieten Dir Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionslaboratorien einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz.

Bio und Chemie waren schon immer Deine Lieblingsfächer? Dann finde jetzt auf unserem Stellenmarkt freie Ausbildungsplätze.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de