Estrichleger/-in

Estrichleger

Was sind die Fakten?

Eine Ausbildung zum Estrichleger dauert 3 Jahre. Während dieser Zeit genießt Du eine recht akzeptable monatliche Vergütung von 628 Euro im ersten, 917 Euro im zweiten und sogar 1.158 Euro im letzten Ausbildungsjahr. Auch Dein späteres Gehalt im Beruf ist nicht gerade wenig. Mit 2.000 bis 3.000 Euro je nach Betrieb und Erfahrung lässt es sich gut leben.

Was sind Deine Aufgaben?

Typische Aufgaben eines Estrichlegers sind beispielsweise die Herstellung und die Verlegung verschiedenster Bodenbeläge. Auch Schall- und Wärmeschutzverlegungen zählen zu Deinem Aufgabenbereich. Du kennst Dich zudem sehr gut mit den diversen Estricharten aus und kannst passenden Estrichmörtel für Deine Arbeit anmischen. Fallen Reparatur- oder Ausbesserungsarbeiten an, bist Du genau die richtige Person für den Job.

Was musst Du mitbringen?

Als Estrichleger solltest Du keine Scheu vor körperlichem Einsatz haben. Räumliches Denken und eine systematische Arbeitsweise sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil Deiner Arbeit. Genauso wie Sorgfalt solltest Du auch das Handwerk beherrschen.

Wo landest Du später?

Solltest Du Dich für eine Karriere als Estrichleger entscheiden, findest Du einen vielversprechenden und spannenden Arbeitsplatz in spezialisierten Betrieben für Estrich- und Fußbodenbelägen.

Dein Interesse wurde geweckt? Auf unserem Stellenmarkt findest Du vielleicht noch freie Ausbildungsplätze.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de