Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Was sind die Fakten?

Während der 3-jährigen Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice kannst Du ein durchschnittlich hohes Azubi-Gehalt erwarten. Im ersten Jahr dieser Ausbildung erhältst Du monatlich 724 Euro, im zweiten 811 Euro und im letzten Jahr 926 Euro. Im Beruf wird sich Dein Gehalt zwischen 1.700 und 2.600 Euro einpendeln. Das hängt ganz von Deiner Erfahrung und Deinem Arbeitgeber ab.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice kümmerst Du Dich um die Funktionstüchtigkeit von Abwasserrohren und –systemen in Inudstirebetrieben, bei gewerblichen oder auch privaten Kunden. Du kannst Fehler oder Problemquellen in den verschiedenen Anlagen erkennen und reparieren oder Schadstoffe und Verunreinigungen beheben. Mit Hilfe verschiedener chemischer Verfahren reinigst Du Industrieanlagen, Tanks und Behälter verschiedenster Art und hältst Dich dabei genauesten an alle vorhandenen Rechtsvorschriften. Schutzkleidung ist also ein absolutes Muss bei Deiner Arbeit.

Was musst Du mitbringen?

Wenn Du in diesem Beruf erfolgreich sein möchtest, wird vor allem ein besonderes Interesse an Chemie und Physik von Dir erwartet. Du arbeitest sehr konzentriert und hast Spaß an körperlicher Arbeit. Auch biologische Zusammenhänge und mathematische Relationen bereiten Dir keine Schwierigkeiten.

Wo landest Du später?

Als motivierte und engagierte Arbeitskraft bieten Dir Industriereinigungsbetriebe oder auch Unternehmen der Abwasserwirtschaft einen vielversprechenden und spannenden Arbeitsplatz.

Das hört sich nahezu perfekt an? Dann verpasse auf keinen Fall die aktuellen Ausbildungsplätze in diesem und vielen weiteren Berufen auf unserem Stellenmarkt.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de