Fachkraft für Wasserwirtschaft

Fachkraft für Wasserwirtschaft

Was sind die Fakten?

Vor dem Berufsstart als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen durchläufst Du eine 3-jährige Ausbildung. Diese wird durchschnittlich hoch vergütet. Im ersten Jahr Deiner Ausbildung erhältst Du monatlich 833 Euro, im zweiten 883 Euro und im dritten Jahr 929 Euro. Nachdem Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast, kannst Du mit einem Gehalt in Höhe von 1.500 bis 2.900 Euro rechnen. Das richtet sich ganz nach Deiner Erfahrung und Deinem zukünftigen Arbeitgeber.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Fachkraft für Wasserwirtschaft kontrollierst Du die Qualität des Grund- und Oberflächenwassers und sorgst somit für den Schutz von Umwelt, Tier und Mensch. In Fertigungsbetrieben und Industrien entnimmst Du Wasserproben, analysierst sie und kannst anhand Deiner Ergebnisse den Umgang mit Schadstoffen in den entsprechenden Unternehmen nachweisen. Du wirkst bei der Planung von Wasserschutzgebieten mit und überprüfst die Einhaltung von Wasser- und Bodenschutzrecht. Die Dokumentation und strafrechtliche Verfolgung bei Verunreinigungen rundet Dein Aufgabengebiet ab.

Was musst Du mitbringen?

Die Arbeit in diesem Beruf verlangt vor allem ein ausgezeichnetes Planungstalent von Dir. Zusätzlich kannst Du Dich durch eine systematische Arbeitsweise und ein gutes Durchsetzungsvermögen auszeichnen. Dein logisches und räumliches Denken qualifizieren Dich ebenfalls für diesen Beruf.

Wo landest Du später?

Hast Du Deine Ausbildung abgeschlossen, erhältst Du in Wasserwirtschafts- oder Umweltämtern und in Schifffahrtsverwaltungen zahlreiche Möglichkeiten, beruflich durchzustarten und Dich in der Arbeitswelt einzufinden.

Dein absoluter Traumberuf? Dann finde jetzt aktuelle Ausbildungsplätze auf unserem Stellenmarkt!

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de