Ausbaufacharbeiter/-in


Ausbaufacharbeiter

Was sind die Fakten?

Eine nur 2-jährige Ausbildung bietet Dir spannende Möglichkeiten, als Ausbaufacharbeiter Karriere zu machen. In Deinem ersten Ausbildungsjahr verdienst Du schon 669 Euro pro Monat. Dein zweites Ausbildungsjahr hält sogar eine Vergütung von 1.028 Euro für Dich bereit. Im Beruf darfst Du Dich auf ein Gehalt von 1.500 bis 2.800 Euro im Monat freuen. Das hängt natürlich ganz von Betrieb und Berufserfahrung ab.

Was sind Deine Aufgaben?

Eine typische Aufgabe für Dich als Ausbaufacharbeiter ist beispielsweise das Aufstellen von Gerüsten oder das Herstellen von Unterkonstruktionen zur Befestigung von Holz- und Gipsplatten. Bevor die eigentliche Arbeit beginnt, fertigst Du zusammen mit Deinem Team Pläne zur Bearbeitung der verschiedenen Gebäude an. Danach führst Du zum Beispiel Dämm- und Isolierarbeiten oder auch Montagearbeiten mithilfe diverser Baumaschinen und –werkzeuge durch.

Was musst Du mitbringen?

Um als Ausbaufacharbeiter erfolgreich zu werden, solltest Du auf jeden Fall keine Scheu vor körperlicher Arbeit haben. Ebenso solltest Du eine gewisse Affinität zu handwerklichen Tätigkeiten zeigen. Räumliches Denken und Sorgfalt verhelfen Dir zusätzlich zu einer qualitativ hochwertigen Arbeitsweise.

Wo landest Du später?

Als Ausbaufacharbeiter findest Du nicht nur in Dachdecker- oder Zimmereibetrieben einen vielseitigen Arbeitsplatz, sondern hast auch die Möglichkeit, in Fachbetrieben für Fußbodentechnik oder Trockenbaubetrieben spannende Aufgabenbereiche zu entdecken.

Das hört sich einfach genau richtig an? Dann such jetzt auf unserem Stellenmarkt nach freien Ausbildungsplätzen.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de