Figurenkeramformer/-in

Figurenkeramformer

Was sind die Fakten?

Vor dem Berufsstart als Figurenkeramformer/-in durchläufst Du eine 3-jährige Ausbildung. Diese wird durchschnittlich hoch vergütet. Im ersten Jahr Deiner Ausbildung erhältst Du monatlich 609 Euro, im zweiten 666 Euro und 728 Euro im letzten Jahr. Nachdem Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast, kannst Du mit einem Gehalt in Höhe von 1.200 bis 2.400 Euro rechnen. Das richtet sich ganz nach Deiner Erfahrung und Deinem zukünftigen Arbeitgeber.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildungszeit befasst Du Dich mit der Verarbeitung keramischer Werkstoffe zu Gebrauchs-, Zier- und Kunstgegenständen. Für die Anfertigung der Stücke wendest Du verschiedene Töpfertechniken an oder stellst Gipsformen her, die Du später mit der keramischen Masse befüllst. Dabei berücksichtigst Du die Veränderungen, die bei den heißen Temperaturen im Brennofen entstehen können. Sind die Objekte angetrocknet, fügst Du Einzelteile zusammen und brennst sie im Brennofen. Am Ende überprüfst Du Deine Produkte und besserst Risse und Fehler gegebenenfalls aus.

Was musst Du mitbringen?

Um Dir als Figurenkeramformer einen Namen zu machen, benötigst Du ein hervorragendes handwerkliches Geschick. Du bist bei Deiner Arbeit hochkonzentriert und glänzt durch ein ausgezeichnetes grafisches Verständnis. Räumliches Denken und Mathematik bereiten Dir keine Probleme und auch grundlegende technische Zusammenhänge verstehst Du schnell.

Wo landest Du später?

Hast Du Deine Ausbildung abgeschlossen, erhältst Du bei Porzellan- und Keramikmanufakturen, in der baukeramischen Industrie und anderen Unternehmen der feinkeramischen Industrie zahlreiche Möglichkeiten, beruflich durchzustarten und Dich in der Arbeitswelt einzufinden.

Dein absoluter Traumberuf? Dann finde jetzt aktuelle Ausbildungsplätze auf unserem Stellenmarkt!

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de