Flachglasmechaniker/-in

Was sind die Fakten?

Um später als Flachglasmechaniker arbeiten zu dürfen, musst Du erst einmal eine 3-jährige Ausbildung absolvieren. Während dieser Zeit erhältst Du eine monatliche Vergütung von 590 Euro im ersten und 650 Euro im zweiten Jahr. Im letzten Jahr darfst Du Dich auf 735 Euro freuen. Damit liegt Dein Azubi-Gehalt genau im Durchschnitt. Im Beruf erwartet Dich ein Gehalt von 1.800 bis 2.500 Euro. Das hängt natürlich ganz von Deiner Erfahrung und Deinem Arbeitgeber ab.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildung zum Flachglasmechaniker befasst Du Dich mit der Herstellung verschiedenster Glasscheiben, die später in Fenstern und Türen , Spiegeln oder auch Solaranlagen Anwendung finden. Dafür bringst Du Flachglastafeln durch Brechen und Zuschneiden auf die richtige Größe, schleifst Ränder und scharfe Kanten ab und bearbeitest die Oberfläche der Glasscheiben durch Ätzen, Sandstrahlen und Gravieren. Auch das Anbringen von Zierschliffen und die Wartung, Pflege und Reparatur der Fertigungsanlagen fällt in Deinen Aufgabenbereich.

Was musst Du mitbringen?

Für die Arbeit als Flachglasmechaniker benötigst Du neben einer konzentrierten Arbeitsweise ein hervorragendes grafisches Verständnis und ein vorbildliches Verantwortungsbewusstsein Zudem besitzt Du ein gutes räumliches Denken und bist handwerklich geschickt.

Wo landest Du später?

Als Flachglasmechaniker findest Du in Unternehmen der Flachglasherstellung und in der Veredlung von Flachglaserzeugnissen einen Arbeitsplatz, der täglich neue Herausforderungen für Dich bereithält.

Dein Interesse ist geweckt? Auf unserem Stellenmarkt zeigen wir Dir interessante Ausbildungsplätze.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de