Glasmacher/-in

Glasmacher

Was sind die Fakten?

Strebst du eine Karriere als Glasmacher an, so durchläufst du anfangs eine 3-jährige Ausbildung. Während dieser Zeit liegt Dein Azubi-gehalt genau im Durchschnitt. Im ersten Jahr erhältst Du monatlich ca. 620 Euro. Diese Summe erhöht sich mit Beginn des zweiten Jahres auf 670 Euro. Im letzten Jahr Deiner Ausbildung werden Dir vermutlich um die 760 monatlich gezahlt. Im Beruf kannst Du je nach Erfahrung und Anstellung mit einem Gehalt von 1.700 bis 2.700 Euro rechnen.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Glasmacher kümmerst Du Dich um die Herstellung verschiedenster Glasobjekte. Je nach Produkt Deiner Arbeit wendest Du dabei verschiedene Techniken an. Für Vasen oder Schalen erhitzt Du das Glas und bläst es, nachdem es die Form einer großen Kugel angenommen hat, in die gewünschte Form. Häufig folgt danach der Überzug oder das Besprenkeln mit farbigem Glas. Für Getränkeflaschen, Glaskonserven oder ähnliche Produkte wird das Glas in einer Wanne erhitzt und von computergesteuerten Maschinen weiter bearbeitet. Diese Produktionsvorgänge obliegen Deiner Verantwortung und werden durch Dich gesteuert und überwacht.

Was musst Du mitbringen?

Wichtig in diesem Beruf ist vor allem Teamfähigkeit. Zudem solltest Du eine große Auffassungsgabe haben und Dich gut für längere Zeit konzentrieren können. Ein grundlegendes handwerkliches Geschick ist ebenfalls von Vorteil.

Wo landest Du später?

Nach Deiner Ausbildung findest Du bei Glashütten und Unternehmen der Glasindustrie viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten.

Genau Dein Ding? Dann ist unser Stellenmarkt auf jeden Fall einen Blick wert.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de