Holzmechaniker/-in


Holzmechaniker

Was sind die Fakten?

Um Dich später als Holzmechaniker bezeichnen zu dürfen, musst Du eine 3-jährige Ausbildung durchlaufen. Während dieser Zeit liegt Dein Azubi-Gehalt mit 717 Euro im ersten, 764 Euro im zweiten und 828 Euro im letzten Jahr im durchschnittlichen Bereich. Du kannst später je nach Erfahrung und Betrieb mit einem Verdienst von 1.700 bis 2.600 Euro rechnen.

Was sind Deine Aufgaben?

Deine Aufgaben als Holzmechaniker hängen stark von Deiner Spezialisierung ab. Je nach Fachrichtung stellst Du Rahmen, Holzpackmittel oder sogar fertige Bauelemente her. Für die Produktion bedienst und überwachst Du computergesteuerte Anlagen und Maschinen. Du sortierst die Hölzer nach Beschaffenheit und Verwendungszweck, sägst und schneidest sie auf die benötigten Maße zu und behandelst Oberflächen mit Lacken, Farben und Ölen. Die fertigen Produkte überprüfst Du am Ende Deiner Arbeit auf ihre Qualität und Funktionalität. Dann werden sie verpackt und bis zum Versand fachgerecht gelagert.

Was musst Du mitbringen?

Wenn Du gerne körperliche Arbeit ausübst und handwerklich sehr geschickt bist, dann wird Dir dieser Beruf auf jeden Fall liegen. Zudem kann es nicht schaden, wenn Du technische Zusammenhänge schnell verstehst und ein gutes räumliches Verständnis vorzeigen kannst.

Wo landest Du später?

Als engagierter Holzmechaniker kannst Du Dein Können in einer Vielzahl von holzverarbeitenden Unternehmen unter Beweis stellen.

Das hört sich genau richtig an? Wirf doch mal einen Blick auf unseren Stellenmarkt. Dort findest Du regelmäßig spannende Ausbildungsplätze in diesem und vielen weiteren Berufen.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de