Industrie-Isolierer/-in


Industrie-Isolierer

Was sind die Fakten?

Die Ausbildung zum Industrie-Isolierer dauert 3 Jahre und wird durchschnittlich hoch vergütet. In Deinem ersten Jahr erwartet Dich ein monatlicher Verdienst von ca. 860 Euro. Diese Summe erhöht sich mit Beginn des zweiten Jahres auf 910 Euro. Während Deines letzten Jahres werden Dir voraussichtlich 978 Euro im Monat gezahlt. Steigst Du dann in die richtige Berufswelt ein, wird sich Dein Gehalt je nach Erfahrung und Anstellung zwischen 1.800 und 2.700 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Deine vorrangige Aufgabe als Industrie-Isolierer ist das Auf- und Herstellen von Wärme-, Kälte und Dämmvorrichtungen. Dafür berechnest Du im Vorfeld Deiner Arbeit den Materialbedarf und stellst Arbeits- und Schutzgerüste auf. Die verschiedenen Dämmstoffe zum Wärme-, Kälte- oder Schallschutz stellst Du durch unterschiedliche Verfahren her und walzt, schäumst, stopfst oder klebst sie in die dafür vorgesehenen Stellen ein. Die Ummantelung mit Blechen, Kunststoffen und anderen Materialien fällt neben der Qualitätskontrolle Deiner Dämmungen ebenfalls in Deinen Zuständigkeitsbereich.

Was musst Du mitbringen?

Entscheidest Du Dich für eine Laufbahn als Industrie-Isolierer solltest Du bereit sein, körperliche Arbeit zu leisten. Genauso wichtig wie Teamfähigkeit sind ein gutes räumliches Verständnis und ein hohes Maß an Konzentration. Es schadet auch nicht, wenn Du handwerklich geschickt arbeiten kannst.

Wo landest Du später?

Du findest nach Deiner Ausbildung sowohl in Isolierbetrieben zur Installation von Wärme-, Kälte- und Schalldämmungen als auch im Maschinen- und Anlagenbau einen vielversprechenden Arbeitgeber.

Voll Dein Ding? Dann verpass auf keinen Fall die aktuellen Ausbildungsplätze auf unserem Stellenmarkt.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de