Schifffahrtskaufmann/-frau

Schiffahrtskaufmann

Was sind die Fakten?

Während Deiner 3-jährigen Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann erwartet Dich ein durchschnittlich hohes Azubi-Gehalt. Im ersten Jahr kannst Du eine monatliche Summe von 595 Euro erwarten. Im zweiten Jahr steigt Dein Verdienst auf 720 Euro und erreicht schließlich im letzten Jahr Deiner Ausbildung eine Höhe von 850 Euro. Nach Deinem Abschluss und dem Start ins richtige Berufsleben wird sich Dein Gehalt je nach Erfahrung und Betrieb zwischen 1.700 und 2.800 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Für die Arbeit als Schifffahrtskaufmann stehst Du in engem Kontakt mit Lieferanten, Kunden, Geschäftspartnern und Dienstleistern weltweit. Du planst und überwachst die Ausrüstung, den Betrieb und den Einsatz von Seeschiffen, koordinierst den Transport verschiedenster Güter, organisierst Transportwege und entwickelst Leistungsangebote für Deine Kunden. Die Erstellung von Frachtbriefen, das Befrachten der Schiffe und die Kostenkalkulation verschiedenster Leistungen sind neben dem Schließen von Frachtverträgen wichtige Bestandteile Deiner täglichen Arbeit. Je nach Fachrichtung steuerst Du schiffe auf geplanten Routen oder transportierst Kohle, Erdöl und ähnliche Massegüter per Schiff auf verschiedenen Schifffahrtwegen zu Deinen Kunden.

Was musst Du mitbringen?

Entscheidest Du Dich für eine berufliche Laufbahn als Schifffahrtskaufmann verlässt man sich vor allem auf Dein außerordentliches Talent für Planung und Dein hervorragendes Verhandlungsgeschick. Zudem bist Du sehr verantwortungsbewusst und hast Spaß am Kontakt mit Deinen Kunden. Deine vorbildlichen Englisch- und Deutschkenntnisse qualifizieren Dich neben Deinem hohen Maß an Flexibilität ebenfalls für die Arbeit in diesem Beruf.

Wo landest Du später?

Reedereien, Schiffsmakler, Umschlagsunternehmen im Hafen und viele weitere Betriebe des Seegüterverkehrs bieten Dir nach Deiner Ausbildung abwechslungsreiche Möglichkeiten Dein Wissen praktisch anzuwenden.

Die Ausbildung ist genau Dein Ding? Dann schau doch mal bei den aktuellen Ausbildungsplätzen auf unserem Stellenmarkt vorbei.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de