Ofen- und Luftheizungsbauer/-in

Ofen- und Luftheizungsbauer

Was sind die Fakten?

Für einen späteren Beruf als Ofen- und Luftheizungsbauer durchläufst Du eine 3-jährige Ausbildung. Diese ist mit monatlich 534 Euro im ersten, 568 Euro im zweiten und 636 Euro im letzten Ausbildungsjahr durchschnittlich hoch vergütet. Nach Deinem Einstieg in die richtige Berufswelt kannst Du dich auf ein Gehalt von 1.400 bis 2.700 Euro einstellen. Das ist natürlich ganz von Deiner Erfahrung und Deinem Arbeitgeber abhängig.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach der Ausbildungszeit kümmerst Du Dich um die Herstellung, Montage und Installation von Kachel- und Backöfen oder Zentral- und Elektrospeicherheizungen. Du berätst Deine Kunden über ökologische und technische Aspekte Deiner Arbeit und berechnest den Aufwand und den Materialverschleiß. Du baust Öfen und Heizungen ein und schaffst notwendige Vernetzungen zwischen den einzelnen Komponenten. Außerdem sorgst Du für die Instandhaltung und Inspektion älterer Anlagen und stehst Deinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

Was musst Du mitbringen?

Für eine erfolgreiche Karriere als Ofen- und Luftheizungsbauer solltest Du auf jeden Fall eine ordentliche Portion an handwerklichem Geschick mitbringen. Zusätzlich solltest Du keine Scheu davor haben, körperlichen Einsatz zu zeigen. Auch technische Zusammenhänge und Systematik sind Dinge, denen Du während Deines Berufsalltags nicht entgehen können wirst.

Wo landest Du später?

Engagierte Arbeitskräfte dieser Richtung finden einen vielversprechenden Arbeitsplatz in handwerklichen Betrieben des Ofen-, Kachelofen- und Kaminbaus.

Du kannst Deinen Ausbildungsstart kaum noch erwarten? Dann schau doch mal auf unserem Stellenmarktvorbei!

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de