Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/-r

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter

Was sind die Fakten?

Für eine Karriere als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter musst Du eine 3-jährige Ausbildung absolvieren. Diese wird durchschnittlich hoch vergütet. Dein Azubi-Gehalt liegt im ersten Jahr ca. bei 600 Euro. Im zweiten Jahr kannst Du mit 657 Euro rechnen und im letzten mit 775 Euro. Nach dem Abschluss und mit dem Start ins richtige Berufsleben wirst Du je nach Erfahrung und Betrieb einen Verdienst von 1.400 bis 2.500 Euro erwarten können.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildung zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten kennst Du Dich mit allerhand rechtlichen Angelegenheiten aus. Sei es nun im Arbeits-, Straf- oder Sozialrecht. Das Vereinbaren von Besprechungsterminen sowie die Anforderung von Unterlagen und Dokumenten für Beurkundungen fallen ebenfalls in Deinen Aufgabenbereich. Zudem überwachst Du den Zahlungsverkehr und kümmerst Dich um die generelle Buchhaltung.

Was musst Du mitbringen?

Möchtest Du später in diesem Beruf erfolgreich werden, solltest Du vor allem ein Talent für Planung und Organisation mitbringen. Dazu gehört neben einem hohen Maß an Konzentration eine sorgfältige Arbeitsweise. Wenn Du Spaß am Kontakt mit Menschen hast und dich an die Verschwiegenheitspflicht halten kannst, ist dieser Beruf auf jeden Fall etwas für Dich.

Wo landest Du später?

Notariate und Rechtsanwaltskanzleien mit eigenem Notariat sind die optimale Gelegenheit für Dich, nach der Ausbildung einen spannenden Arbeitsplatz zu kennenzulernen.

Am liebsten würdest Du gleich anfangen? Dann wirf einen Blick auf die aktuellen Ausbildungsplätze auf unserem Stellenmarkt.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de