Fluggerätelektroniker/-in

FluggerätelektronikerFluggerätelektroniker

Was sind die Fakten?

Bevor Du Dich als Fluggerätmechaniker bezeichnen darfst, musst Du eine 3.5-jährige Ausbildung durchlaufen. Während dieser Zeit genießt Du eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung. Im ersten Jahr erhältst Du monatlich 877 Euro. Nach Beginn des zweiten Jahres erhöht sich diese Summe auf 925 Euro, im dritten auf 990 Euro und im letzten Jahr deiner Ausbildung auf 1.044 Euro. Nach dem Karrierestart kannst Du mit einem Gehalt von 2.000 bis 3.000 Euro rechnen. Das hängt ganz von Betrieb und Erfahrung ab.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildungszeit kümmerst Du Dich um die einwandfreie Funktion aller hydraulischen, mechanischen und pneumatischen Systeme und Anlagen an Bord von Passagier- und Transportflugzeugen. Du studierst die technischen Daten des Flugzeugmodelles und liest die Wartungs- und Reparaturanleitungen. Durch Dein breitgefächertes Wissen kannst Du Störungseingrenzungen und –behebungen vornehmen, Fehler erkennen und beseitigen und Reparaturen oder Instandhaltungsmaßnahmen durchführen. Auch die Herstellung und Montage einzelner Baugruppen, Systemkomponenten oder auch ganzer Triebwerke kann je nach Fachrichtung zu Deinen täglichen Aufgaben gehören. Die Dokumentation Deiner Arbeit ist dabei in allen Bereichen dieses Berufes wichtig.

Was musst Du mitbringen?

Für die erfolgreiche Arbeit als Fluggerätmechaniker benötigst Du hervorragende Englischkenntnisse und ein hohes Verantwortungsbewusstsein. Zudem arbeitest Du sehr konzentriert, verstehst komplexere technische Zusammenhänge und hast keine Probleme mit Mathematik und Physik. Die Arbeit im Team macht Dir Spaß und Du besitzt eine hohe Auffassungsgabe.

Wo landest Du später?

Fluggerätmechaniker finden in der Luft- und Raumfahrtindustrie eine Vielzahl an interessanten Arbeitgebern. Auch Hersteller von Fluggeräten oder Fluggesellschaften suchen immer nach engagierten Arbeitskräften dieser Berufsrichtung.

Dieser Beruf hat Dich schon immer interessiert? Schau jetzt auf unserem Stellenmarkt vorbei.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de