Industrieelektriker/-in

Industrieelektriker

Was sind die Fakten?

Um Dich später als Industrieelektriker bezeichnen zu dürfen, musst Du eine 2-jährige Ausbildung durchlaufen. 860 Euro werden Dir während dieser Zeit im ersten Jahr und 920 Euro im zweiten Jahr gezahlt. Damit liegt Dein Azubi-Gehalt genau im Durchschnitt. Nach Deiner Ausbildung kannst Du je nach Erfahrung und Betrieb ein Gehalt von 1.500 bis 2.900 Euro erwarten.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Industrieelektriker kennst Du Dich hervorragend mit Hard- und Softwarekomponenten aller Art aus. Du installierst Anlagen, kümmerst Dich um ihre Instanthaltung und wählst vor der Montage geeignete Standorte aus. Das Einbauen von Mess-, Schalt- und Steuerelementen gehört neben dem Einbinden von IT-Systemen genauso zu Deinen täglichen Aufgaben wie die Prüfung der Funktionalität der von Dir aufgestellten Maschinen, Anlagen und Geräten. Je nach Fachrichtung variiert Dein Zuständigkeitsbereich.

Was musst Du mitbringen?

Für eine erfolgreiche Karriere als Industrieelektriker verlangt es nach einer präzisen und sorgfältigen Arbeitsweise. Systematische Zusammenhänge verstehst Du problemlos und längere Konzentration fällt Dir ebenfalls nicht schwer. Außerdem kannst Du ein grundlegendes Verständnis für Mathe, Physik und Technik vorweisen.

Wo landest Du später?

Mit abgeschlossener Ausbildung kannst Du Dich bei Unternehmen der Elektroindustrie, der Informations- und Kommunikationstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau oder auch in der Automobilindustrie bewerben.

Du würdest am liebsten gleich anfangen? Auf unserem Stellenmarkt findest Du aktuelle Ausbildungsplätze in diesem und vielen weiteren spannenden Berufen.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de