Referate

meeting-2044759_1920
0

Häufig begegnet man im Schulalltag Referaten, sie mögen tun die wenigsten, aber machen muss man sie. Hier wollen wir Euch also helfen, indem wir Euch ein paar Tipps geben, welche euch helfen das Referat richtig vorzustellen:

 

  1.       Thema auswählen

Das kann man vielleicht nicht immer, wenn man jedoch die Wahl hat, sollte man sich am besten eins aussuchen welches einen wirklich interessiert, da es einfacher wird dieses zu recherchieren und enthusiastisch vorzustellen.

 

 

  • In Einleitung-Hauptteil-Schluss einteilen

 

Es ist bekannt, aber auch bewährt. Dadurch dass man ein Thema richtig vorstellt, ausführlich erklärt und dann nochmal zusammenfasst, fällt es dem Zuhörer leicht dieses zu verstehen.

Eine gute Methode ist in der Einleitung eine Frage zu stellen, diese im Schluss zu beantworten und im Hauptteil die Antwort zu begründen.

Zu der Einleitung gehört eine ungefähre Gliederung, ein Grund wieso das Thema interessant ist und eventuell eine Anregung in Form von zum Beispiel einem Videos oder einer Karikatur.

Der Schluss soll hauptsächlich zusammenfassen, man kann jedoch auch seine Meinung zum Thema nennen.

 

  1.     Hauptteil richtig gestalten

Der Hauptteil soll, anders als der Schluss, neutral gehalten werden. Er soll zwar alle wichtigsten Punkte, jedoch so wenig Stoff wie möglich beinhalten, was heißen soll: „nichts Überflüssiges“! Es hilft auch sehr den Hauptteil in Sinnabschnitte einzuteilen, so dass dieser strukturiert ist. Das Thema soll auf jeden Fall anschaulich und spannend dargestellt werden, wobei zum Beispiel Zitate oder Bilder helfen. Falls das Referat besonders lange wird, macht es auch Sinn einzelne Unterthemen zwischendurch zusammenzufassen.

  1.        Adressant beachten

Wie viel weiß dein Publikum über das Thema welches Du vorstellst? Welche Fachbegriffe darfst Du einfach so benutzen, welche musst Du erklären? Diese Fragen sind wichtig, damit das Referat auch seinen Zweck richtig erfüllen kann und nicht unverständlich oder langweilig ist. Dabei ist anzumerken: ein Referat welches jedes einzelne Wort erklärt ist genauso unproduktiv, wie ein Referat, welches konstant Begriffe benutzt die keiner kennt und die unverständlich sind.

 

  1. Durch Körpersprache und Ausdruck spannend gestalten

Die Zuhörer werden sich nicht sonderlich für das Thema interessieren, wenn Du es nicht tust. Du überzeugst niemanden, wenn du mit monotoner Stimme und Händen in den Jackentaschen redest und aus dem Fenster herausschaust. Es ist wichtig die Zuhörer anzugucken und betont zu reden, damit man merkt dass du weißt worüber du redest. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Dein Enthusiasmus Andere anstecken kann.

 

  1.          Frei sprechen

Dass man nicht die ganze Zeit von den Folien oder einem Blatt in seiner Hand ablesen soll, wissen die Meisten eigentlich, und doch machen es Viele. Am Besten ist es den Vortrag zu Hause einige Male zu üben, vor Freunden oder Familie die einem Feedback geben können.

Vielleicht helfen dir unsere Tipps bei deinem nächsten Referat, probiers doch einfach mal aus.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com