Schülerkarriere beim Oktoberfest 2018

munich-1220911_960_720
0

Grüß Gott & Servus!

Vom 21. Bis 23. September ging es für das Schülerkarriere Team nach München. Hier haben wir für euch einmal die wichtigsten Informationen und Tipps für einen Besuch auf den sogenannten „Wiesn“ zusammengestellt.

 

Oktoberfest in München

Das traditionelle Oktoberfest in München, auch „Wiesn“ genannt, wird dieses Jahr vom 22. September bis zum 07. Oktober stattfinden. Es ist das insgesamt 185. Oktoberfest. Auf der 42 Hektar großen Theresienwiese werden sich in diesem Zeitraum dann wieder bis zu 6 Millionen Menschen aus aller Welt tummeln. Nicht nur die Bayern schmeißen sich in die traditionell bayrischen Trachten, um in den zahlreichen Festzelten Unmengen an Bier und Brezeln zu verspeisen. Besucherinnen aus der ganzen Welt machen sich mit hübschen Dirndln und kecken Flechtfrisuren für die Wiesn traditionsgemäß schick. Die Herren werfen sich hauptsächlich in den klassischen Lederhosen, karierten Hemden und den dazu passenden Hosenträgern in Schale. Vor dem Feiern in einem der großen Festzelte werden ein paar Runden auf den atemberaubenden Fahrgeschäften gedreht, welche sich ebenfalls auf der Theresienwiese befinden. Das Oktoberfest ist indessen so riesig geworden, dass wirklich für jeden etwas dabei ist.

Das Oktoberfest – ein teurer Spaß

Der Eintritt für das wohl berühmteste Volksfest war und bleibt kostenfrei. Dafür steigen die Preise für Bier, Essen sowie für die insgesamt 16 Fahrgeschäfte jährlich immer weiter an. Das Oktoberfest ist somit, trotz gratis Eintritt, zu einer sehr kostspieligen Angelegenheit geworden. Während der Durchschnittspreis für traditionelle Speisen, wie der für zwei Weißwürste auf etwa 8€ gestiegen ist, kostet eine Mass Bier mittlerweile schon 11€ im Durchschnitt. Dies ist seit 2014 ein Preisanstieg von immerhin schon einem Euro. Wer einen Platz in einem der beliebten Festzelte ergattern möchte, sollte unbedingt im Voraus einen Tisch reservieren. Dies geht am Besten online auf der offiziellen Website des Oktoberfests. Hier gilt allerdings: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst! Daher sollte man so früh wie möglich versuchen einen Tisch zu reservieren.

Den Adrenalinjunkies, die sich gerne bei den Fahrgeschäften aufhalten, wird empfohlen, entweder mittags oder unter der Woche zu kommen. Häufig ist die Fahrt dann nicht nur um einen Euro günstiger, sondern man bekommt auch noch mehr für sein Geld, da die Fahrtzeit oft im Gegensatz zu einem Samstagabend eine ganze Minute länger ist.

 

Übrigens…woher das Oktoberfest seinen Namen hat:

Das Oktoberfest hat seinen Namen einem Pferderennen auf der Münchner Theresienwiese im Jahr 1810 zu verdanken, welches im Oktober zu Ehren der Hochzeit des Königs Ludwig I. von Bayern veranstaltet wurde. Da es auf der Theresienwiese stattfand, die übrigens nach der Ehefrau des Königs benannt wurde, wird das heutige Volksfest noch immer „Wiesn“ genannt. Auch die darauffolgenden Hochzeitstage wurden jährlich von den Münchnern gefeiert, bis sich daraus schließlich das zweiwöchige, weltweit bekannte Volksfest entwickelte. Die Tatsache, dass der Hochzeitstag im Monat Oktober lag, erklärt daher auch den Namen des Oktoberfests, obwohl es mittlerweile schon jährlich im September beginnt.

 

Also, dann – Servus und auf boid!

Besucht das Oktoberfest bis zum 7. Oktober 2018!

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com