Studienstart 2018: damit bist du gut ausgerüstet

Students in class.
0

Studienstart 2018: damit bist du gut ausgerüstet

Im Oktober geht für viele Erstis der Studienalltag los. Ein paar Tipps für die Vorbereitung können da nicht schaden.

Die Basics

Eine Zusage von der Hochschule ist oft erst die halbe Miete. Die eigentliche Planung und Arbeit geht dann erst richtig los. Die wohl größte Herausforderung vor Studienbeginn ist, eine Wohnung oder ein WG-Zimmer zu finden. Unter wg-gesucht.de findet man eine Vielzahl an freien Zimmern, die allerdings oft auch heiß begehrt sind. Nicht selten kommen auf ein WG-Zimmer eine Bewerberzahl im dreistelligen Bereich. Alternativ können auch Studentenwohnheime angefragt oder Zeitungsinserate durchstöbert werden. Neben der Wohnungssuche ist die Finanzierung von Semestergebühren, Miete, Lebensmitteln und Freizeitaktivitäten oft ein Problem. Über 80 Prozent der Studenten jobben neben dem Studium, da das BAföG allein nicht ausreicht. Die meisten Unis haben ein Stellenwerk, in dem zahlreiche Nebenjobs und Werkstudentenstellen aufgelistet sind. Einige Studiengänge wie beispielsweise Medizin oder Jura lassen allerdings oft keine Zeit, um neben dem Studium zu arbeiten. Wer keinen Anspruch auf BAföG hat, kann stattdessen einen Studienkredit aufnehmen. Der Vorteil des Studienkredites ist, dass eine Finanzierung auch ohne Sicherheiten und Rücklagen möglich und unabhängig vom Einkommen ist. Monatlich können mindestens 100 Euro und höchstens 650 Euro ausgezahlt werden. Einen Antrag kann man mit wenigen Klicks online stellen.

Den Arbeitsplatz zu Hause einrichten

Im Studium müssen die behandelten Inhalte zu Hause noch einmal nachbereitet werden. Dafür sollte man sich einen angemessenen Arbeitsplatz einrichten. Ein Schreibtisch und PC oder Laptop gehören heute zur Grundausstattung. Aber auch ein Drucker ist keine schlechte Anschaffung. Auch wenn man in der Uni günstig drucken kann, ist ein eigener Drucker oft doch von Vorteil. Mit einem modernen HP ePrint Drucker können Druckaufträge von überall via Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone abgeschickt werden. Alles, was man braucht, ist eine bestehende Internetverbindung. Die Druckaufträge werden dabei per E-Mail an den Drucker geschickt. Neben der technischen Ausstattung und einem Schreibtisch ist ein Schreibtischstuhl unersetzlich. Der perfekte Schreibtischstuhl ist ergonomisch, rückengerecht und hat eine verstellbare Sitzhöhe. Damit wird vermieden, dass das lange Sitzen der Haltung schadet.

Planung eines Auslandssemesters

Ein Studium im Ausland für ein oder zwei Semester ist eine tolle Möglichkeit, um seine fachlichen und persönlichen Kompetenzen zu erweitern und nebenbei eine Menge unvergesslicher Erfahrungen zu sammeln. Ein Auslandssemester sollte jedoch langfristig geplant werden. Etwa ein Jahr vorher sollte man mit der Planung beginnen. Bei einem Auslandsstudium in Europa kann man eine finanzielle Förderung des Erasmus+-Programms.

Bild 1: ©istock.com/gilaxia
Bild 2: ©istock.com/oneinchpunch

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com