Warten auf die Prüfungsergebnisse

Wartezeit
0

Du hast Stunden und Tage über deinen Unterlagen gebrütet, teilweise bis tief in die Nacht hinein hast du versucht alle notwendigen Inhalte in deinen Kopf zu bekommen. Du hast dich mit einer Lerngruppe getroffen und Nachhilfe genommen, warst in der Bibliothek und hast Erklärvideos rauf und runter geguckt. Alles nur für diesen einen Tag, diese eine Prüfung. In der Nacht davor hast du kein Auge zugemacht und warst am Morgen so nervös, dass du nicht mal einen Bissen Frühstück runter bekommen hast. Dann ist es endlich soweit, die Prüfungen wird ausgeteilt und los gehts…


Schneller als gedacht ist dann auch schon wieder alles vorbei. Kurz nach der Prüfung prasseln viele Gefühle auf dich ein. Entweder ist die Erleichterung groß, weil du es endlich geschafft hast, du hast alles gegeben und die Prüfung lief eigentlich ganz gut. Oder du bist verunsichert, du hast zwar die meisten Aufgaben bearbeitet, bist dir aber nicht sicher wie gut deine Antworten waren. Wenn deine Mitschüler oder Kommilitonen jetzt noch erzählen wie sie die Prüfung fanden und anfangen zu diskutieren, wie sie die verschieden Aufgaben beantwortet haben, ist es natürlich schwer weg zu hören. Wenn dann alle etwas anders als Lösungen haben als du wächst die Unsicherheit noch mehr. Oder du bist dir schon bei der Abgabe sicher, dass das voll daneben gegangen ist. Dir fehlte die Zeit um alle Aufgaben zu bearbeiten oder du wusstest die Antworten einfach nicht, die Inhalte die du gelernt hattest kamen nicht dran oder mit der Art der Fragestellung konntest du nichts anfangen.

 

Egal wie deine Prüfung gelaufen ist, danach musst du erst mal abwarten. Es kann einem vorkommen, als bräuchten die Prüfer Ewigkeiten um die Ergebnisse bekannt zu geben. In der Schule kann es schon mal mehrere Wochen dauern bis deine Lehrer die Prüfung korrigiert haben und zurückgeben. Auch in der Ausbildung sind mehrere Wochen, wenn nicht gar Monate Wartezeit denkbar und dann bekommst du das Ergebnis in einigen Fällen auch noch per Post. Im Studium können die Wartezeiten noch länger werden, schließlich müssen Prüfer in manchen Fällen mehrere hundert Klausuren durchgehen. Es kann vorkommen, dass du mehrere Monate auf deine Note waren musst.

 

Je wichtiger die Prüfung für dich und deine Note war, desto schwerer fällt es dir zu warten. Daher wollen wir dir heute ein paar einfache Tipps zeigen, mit denen du die Wartezeit erträglicher machen kannst.

 

Ablenkung AblenkungAls erstes kannst du es mit Ablenkung versuchen, nach der langen Lernphase gibt es sicherlich einige Dinge die zu kurz gekommen sind. Wie wäre es als mal wieder mit einem Serienmarathon, einer ausgiebigen Shoppingtour oder du nimmst dir Zeit für Freunde und Familie. Du solltest Freunde und Familie allerdings vorab darüber informieren, dass du nicht über die Prüfung reden möchtest, sonst ist es schnell dahin mit der Ablenkung

 

Als nächstes solltest du versuchen nicht alle fünf Minuten nach zu sehen, ob du dein Ergebnis inzwischen bekommen hast. E-Mail und online Portale, in denen die Noten veröffentlicht werden machen es zwar einfach, dein Note schnell zu bekommen, aber du solltest nicht ständig nachsehen ob sich etwas tut. Am besten du setzt dir selbst feste Zeiten in denen du nachsiehst, wie zum Beispiel jeden Abend oder jedem Morgen, den Rest des Tages solltest du nicht nachsehen. Ein weiterer Schritt wäre es bei Whatsapp sämtliche Gruppenchats, die mit der Schule, Berufsschule oder Hochschule zu tun haben, stumm zu schalten und auch hier nur ein bis zwei mal am Tag zu gucken ob es was neues gibt.

 

WartezeitEine weitere Möglichkeit ist das verkürzen der Wartezeit, diese Möglichkeit besteht meistens nur im Studium und ist nicht so ohne weiteres umzusetzen. Denn um dein Ergebnis früher zu bekommen musst du meist einen Antrag stellen und du brauchst einen guten Grund dafür, es reicht nicht zu sagen, dass du nicht so lange warten kannst. Mögliche Gründe wären zum Beispiel: Du brauchst die Note, um für eine andere Prüfung oder Abschlussarbeit zugelassen zu werden. Dann ist es möglich, dass dein Dozent deine Klausur nur kurz überfliegen und dir eine 4,0 einträgt, wenn es schon auf den ersten Blick zum bestehen reicht. Deine eigentliche Note bekommst du dann später mit allen anderen zusammen. Sollte es nicht dein erster Versuch in diese Prüfung sein und du befürchtest vielleicht sogar eine mündliche Nachprüfung, sprich am besten deinen Dozent direkt an. Niemand möchte, dass du durchfällst! Daher werden deine Dozenten sicherlich versuchen dir zu Helfen und dich nicht alt zu lange auf deine Note warten lassen, damit du dich gegebenenfalls rechtzeitig auf die Nachprüfung vorbereiten kannst.

Auch in der Schule kann es helfen, wenn du mit deinen Lehrern redest und ihren deine Situation erklärst, beispielsweise wenn es um deine Versetzung oder die Zulassung zur Abschlussprüfung geht.

 

Auch wenn die Zeit nach einer Prüfung fast so schlimm sein kann wie die Lernphase davor, hoffen wir, dass wir dir mit unseren Tipps ein bisschen Helfen konnten und wünschen dir viel Erfolg für alle weiteren Prüfungen.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com