Agrar- und Forstwissenschaften

Die Agrar- und Forstwissenschaften beschäftigen sich vor allem mit Ackerbau, Viehzucht und der Nutzung bzw. Gestaltung von Wald, Natur und Landschaft. Inhaltlich prägen diese Fächergruppe ökologische, wirtschaftliche, sozial- und ingenieurwissenschaftliche Fragestellungen, die im Zusammenhang mit der Natur gestellt und beantwortet werden. Neben dem Studienbereich Agrarwissenschaften sind auch Studiengänge der Forst- und Holzwirtschaft, sowie der Umwelt- und Landschaftsgestaltung Teil der Agrar- und Forstwissenschaften.

Die Studiengänge der Agrar- und Forstwissenschaften sind stark durch naturwissenschaftliche Studienfächer wie Zoologie, Botanik, Physik oder Chemie geprägt. Je nach Studienrichtung werden im Studium auch wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Grundlagen vermittelt. Studiengänge der Forstwirtschaft, Holzwirtschaft und Umweltgestaltung sind eher ingenieurwissenschaftlich-technisch geprägt.