Modeschneider/in

Modenäher

Was sind die Fakten?

Strebst Du eine Karriere als Modenäher an, wird der Abschluss einer 2-jährigen Ausbildung von Dir erwartet. Diese wird mit monatlich 672 Euro im ersten und 732 Euro im zweiten Jahr durchschnittlich hoch vergütet. Je nach Erfahrung und Betrieb kannst Du nach Deiner Ausbildung mit einem Gehalt zwischen 1.500 und 2.300 Euro rechnen.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Modenäher kennst Du Dich mit allen produktionstechnischen Aufgaben aus, die bei der serienmäßigen und industriellen Herstellung von Bleidungs- und Textilware anfallen. Du überprüfst die Qualität der Arbeitsstoffe und nimmst sie fachgerecht in den Lagerbestand mit auf. Je nach Fachrichtung bist Du für unterschiedliche Produktionsschritte verantwortlich. Du kannst beispielsweise die verschiedenen Stoffe per Hand und maschinell zuschneiden oder die Nähmaschinen mit Garn, Stoffen und Nadeln ausstatten, sie bedienen und einzelne Stoffe nach Vorgaben zusammennähen. Alternativ kannst Du auch für das Aufbügeln der Kleidungsstücke oder für die Verpackung und den Versand der Ware zuständig sein.

Was musst Du mitbringen?

Eine sorgfältige Arbeitsweise und die Fähigkeit, sich gut für längere Zeit konzentrieren zu können sind für Deine Aufgaben als Modenäher sehr wichtig. Zudem bist Du äußerst Teamfähig und zeichnest Dich durch ein gut ausgeprägtes logisches Denken aus. Auch Dein handwerkliches Geschick ist, genauso wie Deine Auffassungsgabe, sehr vorbildlich.

Wo landest Du später?

Haus-, Bett- und Tischwäschehersteller und Betriebe in der industriellen Bekleidungsfertigung bieten Dir neben Änderungsschneidereien nach dem Abschluss Deiner Ausbildung vielversprechende Möglichkeiten, Dein Können weiterzuentwickeln und an Deinen Aufgaben zu wachsen.

Das hört sich total interessant an? Auf unserem Stellenmarkt warten viele spannende Ausbildungsplätze nur darauf, von Dir entdeckt zu werden.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de