Edelsteingraveur/-in

Edelsteingraveur

Was sind die Fakten?

Edelsteingraveure müssen vor ihrem Berufsstart eine 3-jährige Ausbildung durchlaufen. Während dieser Zeit erhältst Du eine Vergütung, die sich im höheren Durchschnitt befindet. Mit 853 Euro pro Monat im ersten Jahr kannst Du Dir schon einiges leisten. Im zweiten Jahr steigt Dein Gehalt auf 903 Euro. Im letzten Jahr deiner Ausbildung erhältst Du monatlich eine Vergütung von 982 Euro. Befindest Du Dich erst einmal im Beruf wird sich Dein monatlicher Verdienst je nach Betrieb zwischen 1.500 und 2.200 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Vor einer Gravur untersuchst Du die Steine mithilfe verschiedener Verfahren hinsichtlich ihrer physikalischen Merkmale und entscheidest, ob sich ein Stein überhaupt für eine Gravur eignet. Danach werden die einzelnen Arbeitsschritte gründlich durchgeplant. Du sägst und schneidest die Steine auf die gewünschte Große zu und beginnst mit der Gravur. Anschließend werden die fertigen Steine poliert und gereinigt.

Was musst Du mitbringen?

Allem voran musst Du als Edelsteingraveur eine präzise und genaue Arbeitsweise vorzeigen können. Detaillierte Kleinstarbeiten fordern einen verantwortungsbewussten und sorgfältigen Umgang mit den teuren Steinen. Neben einer hohen Konzentrationsfähigkeit ist es auch wichtig, offen und freundlich mit seinen Kunden umgehen zu können.

Wo landest Du später?

Industrielle Schmuckwarenhersteller oder handwerkliche Edelsteinwerkstätten bieten Dir als Edelsteingraveur einen vielseitigen und spannenden Arbeitsalltag. Du kannst auch im Groß- und Einzelhandel von Uhren und Schmuck Fuß fassen.

Schau jetzt bei unserem Stellenmarkt vorbei und entdecke spannende Ausbildungsplätze.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de