Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik

Das Chemieingenieurwesen und die Verfahrenstechnik sind interdisziplinär zwischen Maschinenbau, Physik, Mathematik sowie chemischer und physikalischer Chemie angesiedelt und beschäftigen sich mit allen Aspekten der Umwandlung von Stoffen in Energie. Beim Chemieingenieurwesen stehen chemische, biologische und physikalische Stoffumwandlungsprozesse im Vordergrund, während bei der Verfahrenstechnik die physikalischen, mechanischen und thermischen Prozesse im Mittelpunkt stehen.

Wenn Sie Chemieingenieurwesen oder Verfahrenstechnik studieren möchten, sollten Sie vertiefte Kenntnisse in den Fächern Chemie, Mathematik und Physik besitzen. Die sichere Beherrschung der englischen Sprache ist ebenfalls von Bedeutung, da Fachliteratur häufig nur in englischer Sprache vorliegt.