Psychologie

Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft, das bedeutet, dass alle Aussagen auf Beobachtungen und Experimenten basieren. Psychologie erforscht, beschreibt und erklärt das menschliche Verhalten in allen Lebensbereichen und wie der Mensch seine Umwelt erlebt. Dabei werden sowohl allgemeine Gesetzmäßigkeiten formuliert als auch untersucht, wie soziale Interaktionen, biologische Faktoren und Umweltreize sich auf das Verhalten, Handeln und Erleben des Menschen auswirken.

Die Psychologie berücksichtigt sowohl naturwissenschaftliche Erkenntnisse, z.B. der Mathematik, Biologie und Medizin, als auch geistes- und sozialwissenschaftliche Erkenntnisse wie der Soziologie. Zum Studienbereich Psychologie gehören unter anderem die Studienfelder klinische Psychologie, Persönlichkeitspsychologie, Wirtschaftspsychologie, biologische Psychologie und Neuropsychologie.

Wenn Sie Psychologie studieren möchten, sollten Sie über vertiefte Kenntnisse in den Schulfächern Deutsch, Englisch sowie Mathematik verfügen und darüber hinaus gute analytische Fähigkeiten und die Bereitschaft zum Umgang mit anderen Menschen mitbringen. Gute Kenntnisse in Statistik, Biologie und Chemie sind von Vorteil für ein erfolgreiches Medizinstudium.