Pferdewirt/-in

Pferdewirt

Was sind die Fakten?

Die Ausbildung zum Pferdewirt dauert 3 Jahre und wird durchschnittlich hoch vergütet. Im ersten Jahr erhältst Du ein monatliches Azubi-Gehalt von 603 Euro. Im zweiten sind es 651 Euro und im letzten Jahr 707 Euro. Im Beruf wird sich Dein Gehalt je nach Erfahrung und Arbeitgeber zwischen 1.400 und 2.300 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildung zum Pferdewirt bist Du für die Tränkung, Fütterung und für viele weitere Aufgaben rund um die Pflege und Haltung von Pferden zuständig. Je nach Fachrichtung werden Dir unterschiedliche Aufgaben zuteil. Du kannst beispielsweise Pferdetransporte durchführen, Ställe säubern und reinigen, Weidepflege betreiben oder auch den Tierarzt bei Untersuchungen am Pferd unterstützen. Es kann aber auch sein, dass Du an der Ausbildung der Pferde zum Spring- oder Dressurpferd beteiligt bist oder Reiter und Pferd auf wichtige Wettkämpfe vorbereitest.

Was musst Du mitbringen?

Für eine erfolgreiche Karriere als Pferdewirt solltest Du besonders verantwortungsbewusst und zuverlässig arbeiten und mit den Pferden umgehen können. Du bist begabt, wenn es um die Planung und Organisation verschiedenster Anliegen geht und genießt die Arbeit mit Tieren.

Wo landest Du später?

Als motivierte Arbeitskraft hast Du die Gelegenheit auf Gestüten, Reiterhöfen, in Pferdekliniken, in der Pferdezucht und bei Betrieben der Pferdeausbildung abwechslungsreiche und spannende Aufgabenbereiche kennenzulernen.

Auf Deine Liebe zu Tieren willst Du auch im Beruf nicht verzichten? Dann schau jetzt auf unserem Stellenmarkt vorbei und finde aktuelle Ausbildungsplätze.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de